The Bones Of What You Believe

The Bones Of What You Believe

Chvrches

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Geadelt von der BBC avancierten Chvrches zu einem der Hypes des Jahres 2013. Jetzt müssen sich die drei Schotten auf Albumlänge beweisen. Ihr eingängiger Electropop auf „The Bones Of What You Believe“ ist allerdings kantig genug, um den „test of time“ zu bestehen.

Jeder Hype braucht einen Gründungsmythos, der von Chrvches hängt eng mit Iain Cook zusammen. Cook spielte früher bei Aereogramme, einem Aushängeschild der Glasgower Postrock-Szene. Deren Songs waren stark vom Kontrast zwischen Zurückhaltung und Ausbruch geprägt, mit The Unwinding Hours kam Cook später dem näher, was er jetzt mit Chvrches abliefert: Pop.

Chvrches - The Bones Of What You Believe (Albumstream)

Es ist die besondere Zusammensetzung von Chvrches - neben Cook stehen der ehemalige Aereogramme Live-Musiker Martin Doherty und Sängerin Mayberry auf der Bühne - die „The Bones Of What You Believe“ antreibt. Es ist der Kontrast zwischen der auf der Bühne geradezu schüchtern, aber stimmlich präsenten Mayberry und den beiden bärtigen, etwas älteren Herren an den Keyboards, der sich auch musikalisch niederschlägt.

Chvrches sind eine Einheit, die es sich leisten kann, nicht in jedem Song Mayberrys Stimme in den Fokus stellen zu müssen. Ein Luxus, der ihre Songs leuchten und aus „Recover“, „Lies“ oder „Gun“ Hits macht. Hits, mit denen Depeche Mode-Fans ebenso bedient werden wie Indiefans, die Zuhause „A Story In White“ von Aereogramme stehen haben.

Tourdaten: 
präsentiert von Tonspion!

23.10.2013 Köln, Gebäude 9
25.10.2013 München, Strom
26.10.2013 Berlin, Postbahnhof

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen