End Of Love

Clem Snide - End Of Love

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Eef Barzelay wachte auf zum "Sound of German Hip-Hop" - da kann man sich ja manchmal tatsächlich in seinen Albtraum zurückwünschen. So denn auch die schnieken Anti-Rapper von Clem Snide, die dann doch eher den gepflegten Indie-Folk bevorzugen.

Was für eine Art Hip-Hop aus deutschen Landen den Morgen von Eef Barzelay halbwegs zerstörte, bleibt hier im Unklaren, aber sicher ist wohl, dass Clem Snide sich sofort nach Stille sehnten! Der "unholy" deutschprachige Rap hat die etwas verschrobenen Brooklyner scheinbar total verwirrt. Clem Snide sind schon seit Jahren dabei und liefern immer wieder großartige Songs ab, ohne aber bislang den endgültigen Durchbruch geschafft zu haben. Das mag vielleicht daran liegen, dass sich die Band oft zu wiederholen scheint und sich auf den Alben streckenweise Langeweile breitmacht. Dann aber wiederum sind frühere Songs wie "I love the unknown" oder "All Green" heimliche Klassiker des countryiesken Indie-Rocks geworden. Auch auf dem Anfang Mai erscheinenden neuen Album "End Of Love" findet sich mit "Fill me with your love", "Something Beautiful" oder dem Titelsong "End Of Love" Herausragendes. (os)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Das Artwork von "The Essential Bob Dylan"

Bob Dylan erhält den Literaturnobelpreis 2016

Update: Bob Dylan hat seine Teilnahme an der Verleihung abgesagt
Am 13.10.2016 gab die Jury des Nobelpreises bekannt, dass der diesjährige Preis für Literatur an Bob Dylan verliehen wird. Eine handfeste Sensation. Allerdings wird Bob Dylan nicht zur Verleihung erscheinen. Er habe bereits Pläne, ließ er der düpierten Akademie ausrichten.
Stream: Bob Dylan – "Full Moon And Empty Arms"

Stream: Bob Dylan – "Full Moon And Empty Arms"

Dylan covert Sinatra, Hinweis auf ein neues Album?
„Shadows In The Night“ könnte das neue Album von Bob Dylan heißen, das dem 2012 veröffentlichten Album „Tempest“ nachfolgen würde. Handfester ist dagegen Bob Dylans Coverversion des Frank Sinatra Klassikers „Full Moon And Empty Arms“, den es hier im Stream zu hören gibt.