Love´s Recurring Dream

Love´s Recurring Dream

Coloma

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Coloma nähern sich auf ihrem vierten Album einem der ganz großen Themen: der Liebe. Rob Taylor und Alex Paulick vertrauen dazu mehr denn je auf klassisches Songwriting und einem organischen Sound.

Download & Stream: 

Was Taylor und Paulick auf "Dovetail" begonnen haben, setzt sich auf "Love´s Recurring Dream" fort. Wieder wurde eine Gruppe Musiker ins Studio eingeladen, ihre Improvisationen und Versuche, die Kompositionen des Köln-Berliner-Duos einzuspielen, bearbeitete Paulick anschließend am Computer weiter.

Paulick geht dabei so dezent vor, dass der Eindruck entsteht, "Love´s Recurring Dream" sei eher die Arbeit einer gut eingespielten Band. Da ist es  nur konsequent, dass Paulick und Taylor in Zukunft mit einer sechsköpfigen Liveband auf Tour gehen wollen. In diesem Kontext tritt Rob Taylors bisweilen überpräsente Stimme zurück, und macht wie im grandiosen "Standstill" Platz für einen Background-Chor, der Coloma Soul einflößt.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen