In the Belly of the Brazen Bull

In the Belly of the Brazen Bull

The Cribs

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

The Cribs sind wieder als Trio unterwegs, frönen dem Indierock der 90er und toben sich auf "In The Belly Of The Brazen Bull“ mit leidenschaftlicher Frische aus.

Download & Stream: 

The Cribs sind wieder die drei Bürder Gary, Jary und Ross Jarman. Nach "Ignore The Ignorant" ist Johnny Marr (The Smiths, Modest Mouse) auch schon wieder weg. Für drei Jahre hatten die Jarmans ein weiteres Mitglied. Seit dem letzten Jahr ist die Familie wieder unter sich und die drei Brüder machen, was Brüder schon mal so machen: sie toben lautstark. Und es macht Spaß, ihnen dabei zuzuhören.

Auf ihrem fünften Album lassen The Cribs ihre britische Heimat hinter sich und klingen, als hätte sie in ihrem Leben kaum etwas anderes gehört als den US-Indierock der 90er. Auf "In The Belly Of The Brazen Bull" bauen The Cribs ihren eingängigen Melodien eine laute Umgebung, die oft toll schrabbelig und bratzig, manchmal punkig hingerotzt klingt.

Mit den beiden Produzenten Steve Albini (Nirvana, PJ Harvey) und Dave Fridmann (MGMT) im Rücken, erinnern The Cribs mit diesem leidenschaftlichen Sound verstärkt an Bands wie Superchunk oder Weezer und das mit einer Frische, die man von den älteren Rockern gar nicht mehr erwartet hat.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen