All is Lost (EP)

All is Lost (EP)

The Dance Inc.

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Die Entdeckung, dass elektronische Tanzmusik mehr kann als stur in die Beats zu schlagen, hat zwar bereits einen ziemlichen Bart, aber dürfte nichtsdestotrotz dem Hamburger Trio gut gefallen haben. Schließlich aalen sie sich selbst genussvoll im Klangbad,

Wenn Jan Elbeshausen (Gesang), Stefan Goetsch (Elektronik) und André Frahm (Schlagzeug) sich ins Zeug legen, kommt nämlich genau das heraus, was sich ein Indiehead von Dance erhofft. Emotionalität mit Tanzcharakter, Beats mit Rock unterm Arm und Disco im Anzug. Wem der Name des Sängers irgendwie bekannt vorkommt, der darf sich nicht irreführen lassen, wenn die Erinnerung zurückkehrt und offenbart, dass Herr Elbeshausen gleichermaßen Sänger der Hamburger Rocker Marr ist. Dies wiederum steht nämlich in einem ganz anderen Zusammenhang, auch wenn die Energie und der Kick von Marr auch bei The Dance Inc. einen großen Stellenwert einnimmt. ) Der Mix aus 80er Jahre Gesang (siehe/höre auch Bryan Ferry, Modern Talking - die Tonhöhe geht stellenweise wirklich in die Richtung!), irre trockenen Keyboardsounds und eingängigem Rhythmus findet sehr schnell seinen Weg ins Fach mit dem guten Groove. So stellt sich das Trio enorm perfekt in die Gesellschaft von z.B. The Rapture, !!!, Mediengruppe Telekommander etc. Und sonnt sich dabei im adäquaten Glamourschein! (jk)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen