My Three Suns

David Kristian - My Three Suns

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Nach dem Erfolg des kanadischem Mutek-Festivals und Akufens „My Way“ richten sich immer mehr Ohren auf die innovativen Szenen von Montreal und Toronto. David Kristian ist daran mit seinen verschiedenen Outputs schon länger mit beteiligt.

Elektronische Musik lebt, wie kaum eine andere Musik von Imaginationen. Es fehlen häufig die Vocals, was zwar nicht selten zu einer gewissen Identitätslosigkeit führt, aber den Raum für die eigenen Bilder im Kopf größer werden lässt. Dies ist denn wohl auch der Grund, weshalb viele Laptop-Musiker mit Visualisten zusammenarbeiten, da man gerade durch diese audio-visuellen Symbiosen ganz besondere Momente erzeugen kann. David Kristian trieb diese Philosophie noch ein Klick weiter, indem er von `Sound Design´ sprach und ganz bewusst Musik als Soundtrack für einen bestimmten (imaginären) Raum entstehen ließ. `Cricklewood´ und `Room Tone´ hießen die beiden Alben, mit denen er diesem Kalkül nachging und es fast zu weit trieb, wirkten seine Produktionen vor diesem Hintergrund zu durchdacht und perfekt. Mit seinem neuen Album „My Three Suns“ ist der Kanadier von diesem Weg wieder etwas abgekommen und hat sich in eine etwas zugänglichere Elektronikaspur begeben, welche erstaunlich frisch zwischen technoid verdeckten Beats und LoFi-artigen Melodieschleifen daherkommt. David Kristian macht bereits seit Anfang der 1980er Musik und veröffentlichte seither bei Labels wie Alien8, Leaf, Ninja Tune und vielen anderen. (jw)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler