Megaton Shotblast

De Facto - Megaton Shotblast

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Schon zu seligen At the Drive-In-Zeiten fühlten sich Omar Rodriguez und Cedric Bixler nicht ausgelastet. So gründete man flugs ein eigenwilliges Dub-Project und nahm EPs und Alben ohne Samples und ohne Klischees auf.

Download & Stream: 

Omar tauschte die Gitarre gegen den Bass und Cedric hielt die Klappe und setzte sich hinters Schlagzeug. In Jerey Ward und dem Ex-Long Beach Dub Allstar Ikey Owens fand man hervorragende Mitstreiter. Klassische Dubstandards treffen hier auf wirre Samples, Delaygewitter und die pointiert eingesetzte Melodica. Das Ergebnis ist so chillig wie aufregend, weil wirklich an allen Enden und immer wieder etwas passiert. Nach dem Ende von At the Drive-In musste jedoch wieder ein Gegenpol zum entspannten Dub gefunden werden. Mit einigen zusätzlichen Musikern und den beiden Frisurenträgern in klassischer Position wurden The Mars Volta geschaffen. Man zelebrierte mit vertrackten Breaks und wüsten Ausbrüchen den wirren Teil von At The Drive-In, bei dem der Popappeal absolut gar keine Rolle mehr spielte. Ein paar Shows, eine EP und die scheinbar endlose Arbeit am kompletten Album folgten, begleitet von den Sabbergeräuschen von Fans und Kritikern. Ikey Owens wurden die Erwartungen an die Band mittlerweile zu hoch. Er beschränkt sich lieber auf entspanntes Orgel- und Keyboardspiel, bleibt bei De Facto und hofft, dass Omar und Cedric mal wieder vorbeischauen. (sc)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler