Anastasis

Anastasis

Dead Can Dance

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

16 Jahre nach ihrem letzten Album haben Dead Can Dance ein neues Studioalbum veröffentlicht. Es heißt "Anastasis" und erschien rechtzeitig zum Start ihrer Welttournee. 

Download & Stream: 

1996 hatten Lisa Gerrard und Brendan Perry ihr letztes Album "Spiritchaser" veröffentlicht, 2001 folgte eine Werkschau in einer 5 CD-Box, die das eindrucksvolle Schaffen der beiden Australier seit ihrer Gründung 1981 dokumentiert. Seitdem hatten Lisa Gerrard und Brendan Perry Solokarrieren eingeschlagen.

2005 waren sie mit Dead Can Dance überraschend noch einmal gemeinsam auf Tournee gegangen, dementierten damals aber Pläne für ein neues Album. Jetzt ist es aber doch so weit. Mit "Anastasis" veröffentlichen die beiden ein Album, das sich anhört, als wäre in den letzten 16 Jahren nichts geschehen. Die musikalische Welt von Dead Can Dance scheint weiterhin losgelöst von Raum und Zeit in einem Paralleluniversum zu exisitieren, das vermutlich aussieht wie Auenland. Auch die Zutaten sind exakt dieselben wie auf ihren älteren Werken, viel Percussion, viele Einflüsse aus diversen Kulturen und immer wieder der Gegensatz zwischen Perrys erdigem Bariton und Gerrards luftigem Sirenengesang.

Mit dem neuen Album im Gepäck, dem überraschenderweise erfolgreichsten ihrer Karriere, kehren Dead Can Dance nun auch wieder zurück auf die Bühnen. Im Herbst sind Dead Can Dance für einige Termine auch in Deutschland, sämtliche Konzerte sind aber längst ausverkauft.

Ähnliche Künstler