Roots & Wire

Roots & Wire

Deadbeat

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Ist Dubtechno nicht Geschichte? Die minimale Serienproduktion und die grenzenlose Kreativität von Dubstep sorgen dafür, dass das längst auserzählte Genre noch einmal auf die Tagesordnung kommen muss. Deadbeat zeigt weshalb.

Download & Stream: 

Selten wurden auf einem Album die Einflüsse offener dargelegt als auf Deadbeats "Roots & Wire". Scott Monteith, der Mann hinter Deadbeat, hat sich mit Paul St. Hilaire die Stimme von Rhythm & Sound ausgeliehen und beschwört mit einem extrem perkussiven Stepper den Geist des Berghain. Dazwischen liegt ein kurzer Ausflug in die Kreuzberger Clubszene.

Berlin und der Einfluss der Stadt auf Dubtechno haben auf "Roots & Wire" tiefe Spuren hinterlassen. Mit "Roots & Wire" sorgt er dafür, dass sich Wagon Repair, das Label von Konrad Black und Mathew Johnson, einem neuen Sound öffnet, der auch eine Verbeugung vor Augustus Pablo einschließt, dem großen Melodicaspieler des Dub, und damit den direkten Link nach Jamaika liefert. Alles richtig gemacht, Herr Monteith!

Florian Schneider / Tonspion.de

TONSPION Update

Hol dir den wöchentlichen Tonspion Newsletter in die Mailbox und gewinne tolle Preise!

Ähnliche Künstler