Romance Bloody Romance

Romance Bloody Romance

Death From Above 1979

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Früher gab es Metal auf der einen, und Electro auf der anderen Seite. Heute gibt es Death From Above 1979: die beiden Kanadier Jesse F. Keeler und Sebastien Grainger verstehen es, beide Genres sehr clever ineinander aufgehen lassen.

Nach „Heads Up“, dem Debüt von Death From From Above 1979 (mit „Dead Womb“ wird auf der verlinkten Seite ebenfalls ein Track daraus zum kostenlosen Download angeboten) folgte dieses Jahr das viel gefeierte „You`re A Woman, I`m A Machine“. Ein in jeder Hinsicht brachiales Werk; wir haben das beeindruckende „Blood On Your Hands“ bereits vorgestellt. An dieser Stelle soll sich aber auf die zweite Seite von Death From Above 1979 konzentriert werden. Denn nicht nur metaleske Eskkapaden zählen Keeler und Grainger zu ihren Leidenschaften, sondern auch den tanzbaren Clubsound und das ausgiebige Remixen. Wie diese Symbiose funktionieren kann, zeigte die Limited Edition ihres zweiten Albums. Deren Bonus-Disc enthielt hörenswerte Remixe ihrer Tracks, beispielsweise eine empfehlenswerte Überarbeitung ihrer Single „Romantic Rights“. Weitere Mixe sind nun auf der Zusammenstellung „Romance Bloody Romance“ erschienen u.a. mit Beiträgen von Josh Homme oder Erol Alkan. Diese sind auf CD bisher nur als Import zu beziehen. Aber ein Download kennt glücklicherweise eben keine Grenzen: „Sexy Results“ in der MSTKRAFT Edition – die erstaunlicherweise besser funktioniert als die eigentliche Originalversion – gibt es hier kostenlos als MP3. (js)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen