Delta Machine

Depeche Mode - Delta Machine

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Depeche Mode müssen gar nichts, schon gar nicht beweisen. Ihrer Anhängerschaft können sie sich sicher sein, so lange sie durch die Stadien der Welt touren und ein paar alte Hits spielen. Neue Songs stören bei diesen Happenings eher, dabei hat es „Delta Machine“ durchaus verdient, dass man genauer hinhört.

Depeche Mode sind nicht mehr die Band, die sie einmal waren. Das hört sich banal an, fällt aber auf, wenn die zum Trio geschrumpfte Band ein neues Album veröffentlicht. Seit „Ultra“ ist das Bandgefüge ein anderes: Dave Gahan fordert mehr Raum als Songwriter, Martin Gore setzt einen Song dagegen, in dem nur er das Sagen hat. „The Child Inside“ heißt er diesmal, er markiert die Mitte von „Delta Machine“, einem Album, das nach allem klingt, nur nicht nach dem Kind in inzwischen 50 Jahre alten Männern.

„Delta Machine“ ist schwer und schwer erwachsen. Als müssten Depeche Mode eine Menge Ballast schultern: Persönliche Krisen, Krankheiten, Egos - all das führt dazu, dass „Delta Machine“ der Drive fehlt. Hauptsächlich Midtempo-Nummern und Balladen haben Gore und Gahan geschrieben. Produziert ist das alles in einer Ehrfurcht gebietenden Perfektion und Sattheit. Aber Melodien, die wirklich im Ohr bleiben - für Tage, Wochen, Jahre – und künftige Konzert-Höhepunkte werden könnten, bleiben Spurenelement.

Allerdings: „Delta Machine“ ist ein Fortschritt im Vergleich zum blutleeren und großspurig „Sounds Of The Universe“ betitelten Vorgänger. Der Biss fehlt, aber kann man das Depeche Mode vorwerfen? Wenn selbst der Vorgänger auf Platz eins der deutschen Charts kletterte und die meisten ihrer Konzerte lange ausverkauft sind?

Depeche Mode – Construction Time Again

Depeche Mode

Dass Depeche Mode zu den bedeutensten und wichtigsten Bands der Geschichte zählen, sollte außer Frage stehen: 14 Studioalben, 100 Millionen verkaufte Tonträger und unzählige Musikpreise. Dieser Erfolg zeichnet sich bereits früh ab. Mit "Just Can't Get Enough" wird bereits die dritte Single der Band zu einem wahren Popklassiker und gehört bis heute zu einem der Meilensteine ihrer Diskografie. 

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Depeche Mode holen sich DAF als Support

Letzte Deutschland-Konzerte in Berlin mit deutscher Electro-Legende als Vorband

Für die letzten beiden Shows ihrer "The Global Spirit Tour" in der Waldbühne Berlin haben sich Depeche Mode, die Synthie-Legenden aus England, eine deutsche Kult-Band als Support geholt: DAF.

Dave Gahan geht wieder fremd

Der Depeche-Mode-Frontmann im Video von Null + Void

Depeche Mode-Frontmann Dave Gahan hat den Song "Where I Am" für den New Yorker Produzenten Null + Void eingesungen. Dessen Debütalbum wird noch mehr hochkarätige Gäste featuren. 

Meistgeklickt