Seitenhirsch

Die Ärzte - Seitenhirsch

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Die Ärzte veröffentlichen ihr Gesamtwerk als Box-Set. Echte Fans kommen um dessen Anschaffung wohl kaum herum, denn neben sämtlichen Studioalben hat das aufwendig gestaltete Paket kuriose Highlights aus 30 Jahren Bandgeschichte in petto. 

Wer eingefleischter Ärzte-Fan ist, ist das bereits seit vielen Jahren und dürfte einen Großteil dessen, was das Box-Set "Seitenhirsch" beinhaltet, bereits im Schrank stehen haben.

Angefangen von der EP "Zu schön um wahr zu sein" von 1983 über den "Richy Guitar"-Soundtrack und "Im Schatten der Ärzte", "Die Bestie in Menschengestalt" und "Le Frisur", das "Debil" Re-Release "Devil" bis hin zu "Geräusch", "Auch" und "Die Nacht der Dämonen" von 2013.

Und trotzdem bietet das Paket so viel mehr, dass sich seine Anschaffung auch abseits der gesammelten Studioalben lohnt. Volle 30 Jahre Bandgeschichte eben.

33 CDs in elf Mediabooksmit exklusiven Cover-Illustrationen, und das im Sonderformat, verpackt in einer Deluxe-Box – das bietet genug Raum auch für Abseitiges, Kurioses, Sonderbares und Besonderes.

Neben den Studioalben gibt es sämtliche bekannten B-Seiten und Singles, Songs aus der Frühphase der Band, bislang unveröffentlichte Demos und rare Studioaufnahmen. Angereichert wird die musikalische Seite des Hirsches mit Interviews, geführt von Anja Rützel und Christoph Dallach, und jeder Menge Fotos.

Eines der absoluten Highlights ist aber wohl das sagenumwobene "englische Album" – oft erwähnt, nie veröffentlicht, dafür jetzt direkt remastert. Was will Fan mehr?

Dass er dafür dann je nach Anbieter  zwischen 290 und 350 Euro hinblättern muss, dürfte ihm herzlich wenig ausmachen. Wofür ist denn auch bald Weihnachten? So ein Releasedatum wird ja nicht zufällig gewählt.

Wer mit "Seitenhirsch" und dem Umstand, dass es das Werk der Ärzte seit dem 16.11. auch beinahe komplett zum Streamen gibt, noch  immer nicht genug von der Band hat, der freut sich jetzt schon mal auf das Bonus-Material aus dem Box-Set, das im Frühjahr unter dem Titel "They've Given Me Schrott! - Die Outtakes" als Dreifach-CD und Vierfach-Vinyl-Edition, Download und per Streaming geben wird. 

Kostenlose Live-Bootlegs für die volle Ärzte-Packung gibt es außerdem auf Kill Them All. Die Website ist von der Band höchstpersönlich abgesegnet, um zu verhindern, dass die Mitschnitte illegal verkauft werden.

Live zum Selbstmitschneiden gibt es Farin, Bela und Rod dann wieder im Sommer. Runder kann man ein Comeback wohl kaum gestalten. 

"Da uns die Schönheit und Haptik unserer Werke nach wie vor am Herzen liegt, wird es natürlich weiterhin CDs und Vinylplatten (das sind diese großen, schweren, runden, schwarzen Scheiben mit den komischen Ziermustern auf beiden Seiten) geben – und außerdem nach längerer Durststrecke auch analoge, heiße und sehr laute Konzerte." (Die Ärzte)

▶︎ Die 10 besten Songs von Die Ärzte

Die Ärzte Live 2019

"Rock am Ring" und "Rock im Park" (7. bis 9. Juni 2019) 

"Novarock" (14. bis 16. Juni 2019)

"Open Air St. Gallen" (27. bis 30. Juni 2019) 

TICKETS
 

Die Ärzte - Abschied und Rückkehr

Die Ärzte

Die Ärzte aus Berlin sind ein Phänomen. Seit 1982 Jahren haben sie sich von einer kleinen Berliner Szene-Band zu einer gesamtdeutschen Institution hochgearbeitet. Es gibt wohl kaum einen, der nicht schon mal etwas von BelaFarinRod gehört hat und nicht mindestens einen ihrer Songs kennt.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Die besten Songs der Ärzte

Von Teenagern, Schweinen und Arschlöchern

Seit inzwischen 37 Jahren sind die Ärzte eine Ausnahmeerscheinung in der deutschen Musikszene. Viele ihrer Lieder gehören längst zum deutschen Kulturgut, die jeder mitsingen kann.

Die Ärzte feiern "Abschied" mit zwei neuen Videos

Weiter Rätselraten um die beste Band der Welt

Abstrakt oder Abschied? Vegetarisch oder vegan? So richtig wissen wir immer noch nicht, was bei den Ärzten eigentlich los ist. Fest steht aber, dass es endlich einen neuen Song und gleich 2 Videos gibt! 

Uploadfilter: Die Ärzte-Produzent verteidigt EU-Urheberrechtsreform

Warum Artikel 13 der neuen EU-Richtlinie vielleicht doch nicht ganz verkehrt ist

Das neue EU-Urheberrecht ist nach wie vor heiß umstritten und ist aller Vorausicht nach aber nicht mehr zu stoppen. Der Film-Komponist Micki Meuser, ehemaliger Produzent von Die Ärzte, erläutert, warum er Artikel 13 gut und wichtig findet - für uns alle.

Meistgeklickt