Die Gentlemen Spieler

Die Gentlemen Spieler

Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Never mind Superpunk, here are Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen! Die beiden Superpunker Carsten Friedrichs und Tim Jürgens haben eine neue Band. Gemeinsam mit Ex-Blumfeld Drummer Andre Rattay, Gunther Buskies und Philip Morton Andernach geben sich die beiden als echte Gentlemen aus.

Die Tränen, die man bei Bekanntgabe der Auflösung von Superpunk vergossen hat, sind noch nicht richtig getrocknet, und die Band noch nicht am Ende ihrer Farewell-Tour angelangt, da gibt es bereits neues aus dem Camp der „Top Old Boys“. Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen heißt die neue Band von Sänger Carsten Friedrichs. Ein Album soll noch dieses Jahr erscheinen, vorab gibt es mit „Die Gentlemen Spieler“ den einzig ernst zunehmenden musikalischen Beitrag zur Fußball-EM.

Superpunk und Fußball, diese fruchtbare Beziehung führen die gewöhnlichen Gentlemen fort. Nach dem „Eric Cantona Stomp“ und „Fußball ist immer noch wichtig“ besingt Friedrichs im ersten Song seiner Gentlemen die Zeit, in der Fußball noch kein Massenereignis war, bei dem die Zahl des getragenen Merchandise antiproportional zum Fachwissen ist. Musikalisch folgt die Liga der gewöhnlichen Gentlemen dem Superpunk Erfolgsrezept: konsequent rumpelnder Northern Soul-Sound, zu dem auch Ü40-Mods im zu eng sitzenden Ben Sherman Polo eine gute Figur machen können. Und ab!

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen