Die Abschaffung der Arten

Dietmar Dath - Die Abschaffung der Arten

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

In 500 Jahren gibt es keine Menschen mehr, stattdessen bevölkern sprechende Tiere die Welt. Das Hörbuch von Dietmar Dath beeindruckt nicht nur durch sein philosophisches Science-Fiction-Konzept, sondern auch mit dem elektronisch experimentellen Soundtrack von Mouse On Mars.

Die Romane des deutschen Autors Dietmar Dath handeln von „Darwin, Marx, Fantasy, Heavy Metal, Zombies und Gentechnik“, stellte der Spiegel einst fest und einen solchen wilden Mix kann man auch in seinem 2008 erschienenen Roman „Die Abschaffung der Arten“ finden, der irgendwo zwischen George Orwell, Douglas Adams, Jules Verne und Philip K. Dick zu verorten ist. Er vermengt Science Fiction, Fantasy, Philosophie, Utopie, Politik und Gedankenexperiment: Was wäre wenn es die Menschen nicht mehr gäbe, sondern nur noch sprechende Tiere leben, die sich zudem ständig verwandeln könnten und dann Sex mit allen verschiedenen Arten hätten?

Diese fantastischen Wesen haben sich in Daths radikaler Idee dann auch in einer Art Regierung organisiert, wobei eine Libelle namens Philomena und die Fledermaus Izquierda für die Politik zuständig sind, das Finanzielle Fuchs Ryuneke regelt und der stotternde Esel Storika sich der Kunst annimmt. Eine Maus übernimmt das Musizieren, zumindest im Hörspiel, denn hier zeichnet das deutsche Elektronik-Duo Mouse On Mars für den Soundtrack verantwortlich, das wie Dath auch zum Experimentieren neigt und hier eine Art Zukunftsmusik komponiert hat.

Video: Mouse On Mars (Soundtrack-Ausschnitt)

Die 12-teilige Hörspieladaption nach dem Roman macht all die überbordenden und zum Teil überfordernden Elemente darin akustisch greifbar und lässt einen die vertrackte Sprache zwischen Wissenschaft und Poesie leichter verstehen – genauso wie die schwierigen Fragestellungen Daths: Warum hat sich der Mensch abgeschafft, nachdem er seine Umwelt vernichtete und ist eine posthumane Welt vielleicht sogar die bessere?

Das komplexe Hörbuch ist auf der Seite des BR als kostenloser Download erhältlich, es sprechen darin unter anderem Julia Jentsch („Sophie Scholl“, „Die fetten Jahre sind vorbei“), Rainer Bock („Das weiße Band“) und Katharina Marie Schubert („Der Tatortreiniger“).

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Ähnliche Künstler