Dirty Projectors

Dirty Projectors

Hinter dem Projekt Dirty Projectors steckt in erster Linie David Longstreth aus Brooklyn: Er ist der Mastermind, der Musik macht, die mal als Weird Folk, Indierock oder Art-Pop firmiert.

Video: Up In Hudson

Alben

Dirty Projectors – Lamp It Prose

Dirty Projectors - Lamp It Prose

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Es fiept, trompetet und trällert aus allen Ecken dieses Albums: Dirty Projectors haben mit "Lamp It Prose" ein Album voller Sonnenschein und Sound-Experimenten geschaffen, das sich irgendwo zwischen Paul Simon und Thundercat gemütlich einrollt und ein wenig mit seinem Einfallsreichtum prahlt.
Dirty Projectors Artwork

Dirty Projectors - Dirty Projectors

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ein Genie trauert
David Longstreth ist allein. Verlassen von der Freundin und zweiten Hälfte seiner Band Dirty Projectors. Vier Jahre lang ist das nun schon so. Und noch immer scheint ihn die Trauer zu zerfressen.
Swing Lo Magellan

Dirty Projectors - Swing Lo Magellan

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Poppiger Widerhaken
Trotz mehr Struktur bleiben Dirty Projectors musikalisch vielfältig und überdreht. Sie fesseln einen mit Chören, Streichern und Handclaps bis man nicht mehr aus dem Staunen darüber herauskommt, was für ein herrliches Pop-Sammelsurium sie einem mit "Swing Lo Magellan" aufgetischt haben.
Rise Above

Dirty Projectors - Rise Above

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Free Music
Der Brooklyner Musiker, David Longstreth, erinnert sich auf seinem neuen Album an seine Jugend und die Musik, die er damals gehört hat. Black Flags "Damaged" hat es ihm dabei besonders angetan, denn auf "Rise Above" wird der Klassiker Wort für Wort neu interpretiert.

Videos

Ähnliche Künstler