And That

And That

The D.O.T.

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Mike Skinner meldet sich zurück. Nach dem Ende von The Streets hat er gemeinsam mit The Music Sänger Rob Harvey The D.O.T. gegründet. „And That“ heißt ihr Debütalbum, das am 22. Oktober 2012 auf Mike Skinners eigenem Label The Beats erscheint. Große Teile des Albums gibt es bereits kostenlos und legal im Netz.

Download & Stream: 

Skinner und Harvey arbeiteten an einigen Tracks auf dem letzten The Streets Album „Computers & Blues“ erstmals zusammen. Da sich Harveys Band The Music 2011 ebenfalls auflösten, gründeten die beiden nach dem Ende von The Streets The D.O.T. 60 Songs sind seitdem entstanden, elf davon sind auf „And That“ gelandet. Mehr als die Hälfte der Songs des Debütalbums gibt es als Free Download auf der Soundcloud-Seite des Duos - offensichtlich ist Skinners Skepsis der Plattenindustrie gegenüber ungebrochen.

Musikalisch verlassen Skinner und Harvey das Terrain, das sie mit ihren bisherigen Acts beackert haben. The D.O.T. ist ein seltsamer Hybrid aus Clubmusik, Rap und Pop. Skinner hat den Rapper aus seinem Repertoire verbannt und versucht sich an einem gewöhnungsbedürftigen Singsang. Das klingt herrlich schräg, wie in „Weapon Of Choice“, geht aber deutlich besser ins Ohr, wenn Harvey das Mikro in die Hand gedrückt bekommt. So richtig ausgereift wirken die Songs von The D.O.T. trotzdem nicht, wirken wie der verkrampfte Versuch zweier erfolgreicher Musiker gegen ihr Image anzukämpfen. Noch vergeblich, möchte man hinzufügen!

Ähnliche Künstler