Nothing Was The Same

Drake - Nothing Was The Same

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Drizzy Drake, die dritte. Auf „Nothing Was The Same“ erklärt Drake seinem „younger self“, wie er zu dem wurde, was er ist: Der Nachdenkliche unter all den Größenwahnsinnigen an der Spitze des Hip-Hop-Universums.

„Yolo“ war gestern, für 2013 und sein drittes Album hat Drake eine neue Rolle angenommen. „Nothing Was The Same“ hat etwas Filmisches, der Ton ist gedeckt und Drake erklärt uns seine „Vom Tellerwäscher zum Millionär“-Geschichte. Mit „Started From The Bottom“ hämmerte er jedem ein, dass man als ehemaliger Soap-Darsteller im Rap mehr kämpfen muss, als die Kollegen, die ins Pop-Fach gewechselt sind. Street Credibility? Fehlanzeige! Also umarmt Drake affirmativ, was im Rap normalerweise verpönt ist: Über die Verflossene jammern, croonen und singen, statt den harten Macker raus zu hängen.

Drake - Nothing was The Same (Albumstream)

>> Mehr Infos über Rdio

Nur schade, dass Drake musikalisch nicht mehr wagt. „Nothing Was The Same“ kommt auf allzu sanften Pfoten daher. „Too Much“, seine Zusammenarbeit mit Sampha, ist zwar eines der Highlights des Albums, aber nicht weit von seiner intensiven Zusammenarbeit mit The Weeknd entfernt. Am Ende bleibt von „Nothing Was The Same“ vor allem seine Larmoyanz. Andererseits ist Drakes genau damit so groß geworden wie seine Vorbilder Kanye West oder Jay-Z. Bleibt also alles gleich auf „Nothing Was The Same“.

Beim Free-Mp3 "From Time (DJ Q Edit)" handelt es sich um einen Edit, der den Song in einen UK-Garage-Track verwandelt und nicht exemplarisch für das Album ist.

Drake - Girls Love Beyoncé

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Cassidy Shooster - Waste (Artwork)
TONSPION TIPP

Fast Forward: Neue Rap-Hits aus dem Netz #1

Harte Beats und große Emotionen
Zur Feier unseres neuen Ablegers Rapspion werden wir euch in dieser Kolumne regelmäßig die kommenden Hip-Hop-, Rap- und R&B-Hits aus dem Netz vorstellen. Komprimiert und im Schnelldurchlauf. 
Drake (Pressefoto / © Universal)

Diese 10 Stars verdienten dieses Jahr das meiste Geld

Money, Money, Money – in a rich man's world
Von der eigenen Kunst zu leben ist für viele Musiker, Autoren und Künstler der Traum. Manch einer hat sich den bereits im großen Stile erfüllt. Hier die Liste mit den 10 bestverdienensten Entertainment-Stars des letzten Jahres.
Musik Streaming Anbieter im Vergleich

Musik Streaming Anbieter im Vergleich

Alle wichtigen Streamingdienste im Netz
Streamingdienste bieten für eine überschaubare monatliche Pauschale den Zugriff auf Millionen von Alben und Songs. Mit Playlists und persönlichem Radio verändern sie grundlegend, wie und welche Musik wir hören. Hier die wichtigsten Anbieter im Schnellvergleich.
Trump fordert Haft für Snoop Dogg

Trump fordert Haft für Snoop Dogg

Rapper erschießt den Präsidenten im Video mit einer Spielzeugpistole
Donald Trump twittert schneller als sein Hirn nachdenken kann. In seinem letzten Tweet fordert der Präsident "Jail Time" für den Rapper Snoop Dogg, weil ihm dessen neues Video offenbar nicht gefiel.