X

X

Ed Sheeran

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Auf „+“ folgt „x“, zumindest in der Arithmetik von Ed Sheeran. Man könnte das „x“ im Titel seines zweiten Albums aber auch auf die gewissen Extras beziehen, das die neuen Songs deutlich vom Vorgänger unterscheidet.

Download & Stream: 

Mit dem Opener „One“ geht Ed Sheeran zunächst auf Nummer sicher, es ist ein Song, der auch auf sein Debütalbum gepasst hätte. Spätestens mit dem dritten Song „Sing“, das zum inoffiziellen Nachfolger des ebenfalls von Pharrell Williams produzierten „ Blurred Lines“ werden könnte, ist klar: Ed Sheeran hat die letzten drei Jahre genutzt, um seine vielen Kontakte für seine Musik fruchtbar zu machen.

Ed Sheeran – X (Albumstream)

Eindrucksvoll liest sich die Liste der beteiligten Produzenten, auf der Namen wie Rick Rubin und Benny Blanco auftauchen, die Songs wie „Don't“ oder „Bloodstream“ endgültig aus der Singer-/Songwriter-Ecke hieven und bereit für den großen Auftritt machen. „X“ bietet genügend potentielle Singles, dass es sich Sheeran leisten kann, den Mega-Hit „I See Fire“ auf der Special Edition des Albums zu verstecken. Das Album beschließt er lieber mit „Afire Love“, einem intimen Song, der seinem verstorbenen Großvater gewidmet ist.

Da hierzulande bereits Wochen vor der Veröffentlichung von „X“ größere Hallen für Ed Sheeran gebucht werden mussten, ergibt sich aus dem „X“ im Titel des neuen Albums eine weitere Interpretation: X wie in XL!

Tourdaten:

05.11.2014 Düsseldorf, ISS Dome (verlegt aus der Mitsubishi Electric Hall)
06.11.2014 Hamburg, O2 World (verlegt aus der Alsterdorfer Sporthalle)
14.11.2014 Berlin, Max-Schmeling-Halle (verlegt aus der C-Halle)
15.11.2014 Stuttgart, Porsche Arena
17.11.2014 München, Olympiahalle (verlegt aus dem Zenith)
18.11.2014 Frankfurt, Festhalle (verlegt aus der Jahrhunderthalle)

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen