I`ll Sleep When You`re Dead

I`ll Sleep When You`re Dead

El-P

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

"Fantastic Damage", El-Ps Solodebüt aus dem Jahre 2002, hatte genug Crossover-Potential, Kraft und Mut zum Risiko, um selbst gestandene Rocker zu begeistern. Mit Album Nummer Zwei treibt El Producto die Grenzüberschreitung noch weiter.

Trotz der Beteiligung von Trent Reznor (Nine Inch Nails), Matt Sweeney, Mars Volta, TV On The Radio oder Chan Marshal (Cat Power) bleibt der Kern von El-Ps Produktionen HipHop. Das war schon so, als El-P noch der Mann hinter Company Flow war, das galt natürlich auch für "Fantastic Damage". Nur ging und geht sein Verständnis sehr viel weiter, als das der meisten anderen Produzenten. Seine Beats sind so nervös und dicht wie Public Enemy anno "Bring The Noise". El-P verleibt sich alles ein, kennt keine Grenzen. Mächtige Rockdrums batteln sich mit 2-Step-Bässen und bilden die perfekte Basis für El-Ps "stream of consciousness"-Raps, die meist näher an Saul Williams Spoken Words als an jedem anderen MC da draußen sind. "I`ll sleep when you`re dead" fordert viel, vor allem Gehör. Doch wer dem hyperaktiven Dauerproduzenten sein Ohr schenkt und sich auf düstere Entwürfe einer Welt einlässt, die sich am Abgrund befindet, wird ihm bald an den Lippen hängen. Da kann er noch so tief stapeln: "You think I`m a genius, I know I`m a whore"! (fs)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen