The Power Out

The Power Out

Electrelane

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Electrelane dürfen jetzt von sich behaupten, Steve Albini habe sie produziert. Das gleicht einem Ritterschlag, denn was Albini anpackt, gelingt meistens. So auch mit dem Album der reinen Frauenband aus England.

Download & Stream: 

Von denen sei Albini schon immer ein Fan gewesen, heisst es, und nun hat er versucht, alles aus der wohl interessantesten Girlgroup des Jahres rauszuholen. Und das wäre: Postwaverockpopdings vom feinsten. Wie immer man es nennen mag, eigentlich kaum einzuordnen. (Wichtig aber vor allem immer "Post"! Und ganz originell wäre eigentlich: "Newpost".) "On Parade" ist die erste Single aus "The Power Out", einem Album, dessen Texte durchweg von Philosophen, Dichtern und Schmuddelautoren wie Radclyffe Hall inspiriert wurden. Hall schrieb 1928 ein damals skandalträchtiges Werk namens "The Well of Loneliness" - und dieses stand Pate für "On Parade". Desweiteren hört man Electrelane auf "The Power Out" sogar Nietzsche zitieren, auf deutsch wohlgemerkt.. "On Parade" ist ein knackiger, rhythmischer Song, bei dem man zunächst eigentlich gar nicht auf die Idee kommt, dass diese schön kieksende Stimme Verity Susman, der Electrelane-Sängerin, gehören könnte - klingt doch eher maskulin! Jedenfalls hat Steve Albini mal wieder bewiesen, eine gute Nase zu besitzen. Geht gut ab. (os)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler