Elvis Costello – Look Now

Elvis Costello - Look Now

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Elvis Costello hat sich nach zehn Jahren wieder mit seiner Band The Imposters zusammengetan, um mit "Look Now" dem Leben und dem Leiden mit ruhigem und unaufgeregtem Singer-Songwriter-Soul gelassen entgegen zu treten.

"Under Lime", der erste Song auf dem Album, berührt mit der Stimme Costellos, die hier ein wenig an den alternden David Bowie erinnert und macht zugleich Mut mit vielen Bläsern und ausufernden Melodien. Damit wird als Opener ein Drama in Miniatur-Format aufgeführt, das einen darauf vorbereitet, was einen in den kommenden vielfältigen und doch irgendwie homogenen 12 respektive 16 Liedern (wenn man die Bonus-Tracks mitzählt) erwartet.

Video: "Suspect My Tears"

Costellos Musik ist auch auf diesem Album weit davon entfernt irgendwie hip zu sein, dennoch ist sie immer schlau und stilsicher: Das Piano klimpert traurig, die Stimme croont weise, die Soul-Backchöre machen Laune und die Melodien sind eingängig. Die Zusammenarbeit mit diversen Musikern hat Costello hörbar gut getan. Bei "Don’t Look Now", "He’s Given Me Things" und "Photographs Can Lie" schrieb US-Soundtrack-Komponist Burt Bacharach mit und alle drei Songs sind mit die traurigsten Songs des Albums, "Burnt Sugar Is So Bitter" entstand zusammen mit Carole King und ist hingegen ein charmantes wie tragisches Disco-Soul-Stück geworden.

Vor über 40 Jahren veröffentlichte Costello sein Debütalbum "My Aim Is True" und ja, sein Ziel ist nach wie vor wahrhaftig: Mit diesem Album wollte er "die Bandbreite von "Imperial Bedroom" und die emotionale Wucht von "Painted From Memory" zusammenbringen", wie er sagt – also ein Werk aus dem Jahr 1982 und eines aus dem Jahr 1998 zu einem Neuen verschmelzen. Und "Look Now" hat in der Tat beides in sich: Opulenz und Emotion.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Musikzitate

Die besten Musik-Zitate

"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum" und andere Bonmots
Seit Jahrhunderten fasziniert die Musik wie keine andere Kunstform. Und doch ist es sehr schwierig, Musik in Worte zu fassen. Wir haben die besten Zitate rund um die Musik gesammelt. 
Bob Dylan

Bob Dylan - Trouble No More (Doku) ab dem 29.März 2018 bei Tonspion

Die Bob Dylan Dokumentation über drei prägende Jahre des Musikers
Wir zeigen euch eine neue ARTE Dokumentation über bisher bisher unveröffentlichte Aufnahmen von einer spirituellen Phase in Bob Dylans Leben Ende der 70er Jahre. Ab Donnerstag dem 29.03.2018 könnt ihr euch die Doku hier anschauen. Ein paar Infos vorab haben wir auch schon für euch. 
Paul McCartney und Barrack Obama singen Hey Jude

Video: Paul McCartney singt "Hey Jude" im Weißen Haus

Als Backgroundchor: Dave Grohl, Jack White, Stevie Wonder, Lang Lang und die Obamas
Noch immer liegt die Wahl des neuen US-Präsidenten schwer im Magen. Solche Bilder wie vom 2. Juni 2010 wird man wohl in den nächsten Jahren nicht mehr im Weißen Haus zu sehen bekommen. Barrack Obama singt mit Paul McCartney "Hey Jude". Und ein paar prominente Gäste sind auch dabei. 
Das Artwork von "The Essential Bob Dylan"

Bob Dylan erhält den Literaturnobelpreis 2016

Update: Bob Dylan hat seine Teilnahme an der Verleihung abgesagt
Am 13.10.2016 gab die Jury des Nobelpreises bekannt, dass der diesjährige Preis für Literatur an Bob Dylan verliehen wird. Eine handfeste Sensation. Allerdings wird Bob Dylan nicht zur Verleihung erscheinen. Er habe bereits Pläne, ließ er der düpierten Akademie ausrichten.
Berlin for Orlando

Schweigeminute für Orlando: Berlin zeigt Flagge am Brandenburger Tor

Berlin feiert Vielfalt und Freiheit
In zahlreichen westlichen Metropolen gingen die Menschen, egal ob schwul, lesbisch oder hetero auf die Straße, um Solidarität mit den Opfern von Orlando zu zeigen. 49 Menschen wurden unschuldig umgebracht, nur weil sie einen Club besuchten. Ihnen zu Ehren gibt es am Samstag um 21 Uhr eine Gedenkfeier am Brandenburger Tor, das in Regenbogenfarben erstrahlen soll.