Eminem - Darkness

"Hello darkness, my old friend": für seine neue Single lässt sich Eminem von Simon & Garfunkel inspirieren. Und von einem Amoklauf.

In "Darkness" rappt Eminem aus der Perspektive des Amokläufers Stephen Paddock, der 2017 in Las Vegas 58 Besucher eines Country-Festivals aus dem Fenster seines Hotelzimmers ohne erkennbares Motiv erschoss und sich dann selbst tötete, bevor ihn die Polizei fassen konnte.

Im Song versucht sich Eminem in die Rolle des Täters zu versetzen, über den bis heute so gut wie nichts bekannt ist, außer dass er zuvor als völlig unbescholten galt und auch finanziell oder familiär scheinbar keine Probleme hatte. Auch ein politisch motivierter oder rassistischer Hintergrund konnte ausgeschlossen werden, da die Opfer in erster Linie weiß waren.

Und so stellt sich Eminem die Frage: was treibt jemanden, der nicht als psychisch krank einzustufen ist, dazu, eine solche grausame Tat zu begehen?

Auf seinem neuen Album "Music To Be Murdered By" zeigt sich Eminem wieder in Bestform, musikalisch wie textlich. 

Eminem wurde am 17. Oktober 1972 in St. Joseph, Missouri als Marshall Bruce Mathers III geboren. Seinen Durchbruch als Rapper hatte er - gefördert von Dr. Dre - 1999 mit "The Slim Shady LP", gefolgt von "The Marshall Mathers LP" im Jahr 2000.

Aktuelles Album

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen