Ice On The Dune

Ice On The Dune

Empire Of The Sun

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Im Jahr 2008 veröffentlichten Empire Of The Sun ihr Debütalbum "Walking On A Dream" mit der Nummer 1-Single "We Are The People". Nun ist der Nachfolger "Ice On The Dune" erschienen und zeigt, dass das australische Duo vor allem eines sein möchte: kein One-Hit-Wonder. Ob ihnen das gelingt?

Download & Stream: 

Es dauerte ganze zwei Jahre, bis man auch in Europa die beiden Australier und ihr Pop-Projekt wahrnahm. Zuvor waren sie bereits mit ihrer Band Pnau in der Clubszene ein Begriff, doch mit Empire Of The Sun sollten die weltweiten Hitparaden und Radiostationen erobert werden. Der Plan schien zunächst grandios zu scheitern, bis Vodafone für seine TV-Kampagne "We Are The People" als Song auswählte. Der Rest ist Geschichte: der Song landete direkt auf Platz 1 und hielt sich 52 Wochen in den deutschen Single-Charts. Statt mit dem Erfolg im Rücken auf Tour zu gehen, widmete sich Nick Littlemore lieber seiner Band Pnau und verließ Empire Of The Sun sogar kurzfristig. Keine idealen Bedingungen also für das zweite Album der Band.

Mit "Ice On The Dune" versuchen sie ihr altes Rezept nun noch einmal aufzukochen: griffige Refrains, die sich bestens als Slogans für Werbejingles eignen. Dazu eine opulente Produktion und die markante Stimme von Sänger Luke Steele. "Alive", "Awakeing", "I'll Be Around", "Celebrate" heißen die Songs und drängen sich förmlich für die Werbung auf. Denn eines ist nicht erst seit "We Are The People" klar: das große Geld im Musikgeschäft wird heute nicht mehr mit Alben, sondern mit Werbung verdient. Das dürfte niemand besser wissen, als Empire Of The Sun und ihr Bankberater. 

Doch was auf der Strecke bleibt ist die Originalität, die ihr Debütalbum noch so einzigartig machte und aus der Masse zeitgenössischer Popmusik heraus hob. Der visionäre Appeal ihres Projekts ist zur Masche geronnen, ihre Musik zu seichten, radiotauglichen Popnummern, die allesamt eher austauschbar und bemüht wirken. Einen echten Ohrwurm wie "We Are The People"  sucht man auf "Ice On The Dune" vergeblich. Aber das war eigentlich auch nicht zu erwarten. Erhofft hatte man sich aber eine Weiterentwicklung dieser beiden spannenden Musiker, die so vielversprechend gestartet sind. Vielleicht haben sie Glück und können ihren Erfolg mit einer weiteren millionenschweren TV-Kampagne und der Unterstützung von David Guetta wiederholen. Wir warten lieber auf Album Nummer 3 und hören so lange das fantastische und hierzulande sträflich vernachlässigte Album "Pnau" ihres gleichnamigen Sideprojekts. 

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen