The Fall On Deaf Ears EP

The Fall On Deaf Ears EP

The Fall On Deaf Ears

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Der tragische Unfalltod von Laura Beard und Sarah Reiser war das Ende ihre Band The Fall On Deaf Ears. Übrig blieben eine EP, ein Bassist - und ein Drummer, der später Sänger der noch jungen At The Drive-In werden sollte.

Wütende Rockmusik. Anders kann man sie in El Paso, TX, wohl nicht machen. Auch die ersten EPs der später riesengroßen und jetzt unsterblichen At The Drive-In klangen so. Laura Beard und Sarah Reiser, machen einer Menge Wut Luft, während Bass und Schlagzeug einen packend rumorenden Untergrund zusammenprügeln. Die Band stolpert von Ausbruch zu Ausbruch, lässt ihre Songs schief hängen und keinen Zweifel daran, dass man es verdammt ernst meint. Der Anstand ist es, der die Was-wäre-wenn-Frage verbietet. The Fall On Deaf Ears sind Geschichte, At The Drive-In sind Geschichte. Bassist Clint Newsom spielt heute bei Rhythm Of Black Lines, Schlagzeuger Cedric Bixler-Zavalas singt in einer Band namens Mars Volta. Die Wiederveröffentlichung der "Fall On Deaf Ears EP" via Post Parlo Records ist durchweg zu begrüßen. (sc)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler