Let's Go Extinct

Let's Go Extinct

Fanfarlo

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

"Kommt, lasst uns aussterben" verkündet das dritte Album der schwedischen, in London ansässigen Band Fanfarlo qua Titel ganz morbide. Dabei klingt ihr neues Album ganz heiter und gelassen.

Download & Stream: 

"Let´s Go Extinct" ist nach der EP "The Sea" der zweite Teil eines größer angelegten Projekts, in dem sich Band-Mastermind Simon Balthazar und seine MitstreiterInnen den großen Fragen der Menschheit widmen. Wer sind wir, wo gehen wir hin, warum zerstören wir unseren Planeten, wie können wir im Einklang mit der Natur leben?

Wen es jetzt schaudert (Konzeptalbum-Alarm!), dem sei beruhigend entgegengerufen: alles halb so schlimm! Im Gegenteil! Auch wenn Fanfarlo gewichtige Namen wie Kurt Vonnegut und William S. Burroughs als Inspirationsquellen nennen, sind sie musikalisch ihrem Stil treu geblieben.

Federleichter Indie-Pop im Geiste der alten Meister wie Prefab Sprout und Aztec Camera bestimmt das Bild, eingängige Melodien, die man - vor allem "A Distance" und "We Are The Future" - sofort mitsummen kann, vertreiben dunkle Winterwolken und wirken trotz ernster Inhalte sofort stimmungsaufhellend.

Was bei Fanfarlo schon immer bemerkenswert war und auch beim neuen Album auffällt: die Band setzt -zig verschiedene Instrumente wie Glockenspiel, Mandoline, Trompeten und Klarinette ein und dennoch ist der Sound niemals überladen wie bei Arcade Fire, sondern transparent und klar. "Spaghetti-Western und Space-Operas" (Zitat Fanfarlo) sind die zehn Songs zwar eher nicht, dafür aber beste, zeitlose Folkpop-Perlen.

TOURDATEN 2014

27.02.2014 | Berlin | D | Bi Nuu
28.02.2014 | München | D | Ampere
07.03.2014 | Frankfurt | D | Das Bett

Wir verlosen 1x2 Tickets für jedes Konzert. Schickt uns eine Mail mit dem Stichwort "Fanfarlo" und der gewünschten Stadt! Teilnahmeschluss ist der 15.2.2014

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen