Lieber Verbrennen als Erfrieren (Remix)

Lieber Verbrennen als Erfrieren (Remix)

Fettes Brot

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Eigentlich machen Fettes Brot ja auf unbestimmte Zeit Pause. Für Joschka Fischer bzw. den Dokumentarfilm „Der Joschka und Herr Fischer“ haben Sie aber eine Ausnahme gemacht und veröffentlichen jetzt einen Remix ihres Soundtrackbeitrags „Lieber verbrennen als erfrieren“ als Free-Download.

„Quäl Dich, Du Sau!“ Ohne Regisseur Pepe Danquart und „Höllentour“, seinen Dokumentarfilm über die Tour De France, wäre dieser Satz wohl nicht zum geflügelten Wort geworden. Für die Doku „Joschka und Herr Fischer“, die seit dieser Woche in den Programmkinos läuft, hat sich der Dokumentarfilmer an die Fersen von Joschka Fischer geheftet und versucht, die Biografie des ehemaligen Frankfurter Straßenkämpfers und späteren Außenministers zu rekonstruieren.

Was das mit Fettes Brot zu tun hat? König Boris, Doktor Renz und Björn Beton haben für ihr letztes Studioalbum „Strom und Drang“ mit „Lieber verbrennen als erfrieren“ einen Song geschrieben, der eine vage Vorstellung davon transportiert, wieso Fischer einst Steine in die Hand genommen haben könnte. Oder wie das bei Fettes Brot 2011 heißt: „Wir sind jung, wir sind frei, das ist unsere Stadt, wir haben nichts zu verlieren … Lieber verbrennen als erfrieren!“, was fast besser zu den Bildern passt, die man in den letzten Tagen aus Spanien sehen konnte als zum Ex-Außenminister.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen