Title Of Record

Title Of Record

Filter

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Independent-Gitarrenrock-Diskos sind etwas grauenhaftes. Nirgendwo wird Großartigem soviel von seinem Glanz genommen wie hier. "Anger", "Killing in the Name" - ich kann`s nicht mehr hören. Filters "Hey Man Nice Shot" - fast genau das selbe.

Aber dann doch. Wieder zuviel getrunken. Wieder hat irgendjemand den Vorschlag gemacht. Vielleicht - herrje - man sogar selber. Und wieder findet man sich selbst auf der Tanzfläche, wenn "Hostility towards the opposition" geraunt wird. Ballermann mit Gitarren und Geschrei. Und irgendwie will man ja auch nicht der elitäre Independent-Arsch sein, der jeden ungefragt darauf aufmerksam macht, dass die Zeile "Fuck you I won`t do what ya tell me" und das Zelebrieren derselben in der Herde des Konzertpublikumsblablabla... So oder so. Schön wenn es Lieder gibt, die man trotzdem auch und gerade nüchtern noch gerne hört. "New Noise" zum Beispiel. Oder eben "Hey Man, Nice Shot". Schön wenn es Lieder gibt, die noch nicht zu Tode betanzt, bepogt, besprungen wurden, obwohl sie sich gut dazu eignen würden. "Welcome to the Fold" vom leider völlig untergegangenen "Title of Record"-Album zum Beispiel. Mit diesem Fettness definierenden Einstiegsriff und dem schicken Text. "Get yourself a nice cold beer and drink yourself away. You`re celebrating to nothing. You feel a-okay." Hihi. (sc)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler