Dreamer

FINS - Dreamer

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Andi Wisbauer ist seit Jahren Teil verschiedener Bandkonstellationen deutscher Musiker. Jetzt beendet er sein Schattendasein endgültig und legt mit FINS das Debütalbum "Dreamer" vor. Für Indie-Pop Fans ein Start nach Maß ins neue Jahr.

Download & Stream: 
 

 

"Big Emotions und geiler Kitsch überall, damals teilweise schwer erträglich, aber im Rückblick bekommen manche Sachen wieder eine ganz neue Qualität." Andi Fins ist Fan. In den Siebzigern geboren, wuchs er mit der Musik der goldenen Achtziger auf. Seine musikalische Sozialisation, durchflutet von den großen Songs der Peter Gabriels, Cindy Laupers oder Madonnas dieser Welt, verarbeitet er in seinem ersten, komplett eigenen Bandalbum.

"Dreamer" feiert die Achtziger ohne in der Vergangenheit zu leben. Zu gleichen Teilen retroesk angehaucht, passen die verflucht tanzbaren Pop/Rock-Songs heute in jede mit Studenten überfüllte, pfeffigetränkte Indieparty. Den Song "Dreamer" gibt es seit heute als Free Download, ein kleines musikalisches Appetithäppchen sozusagen, auf FINS' Soundcloud-Profil.

FINS existiert erst seit drei Jahren, hat mal hier mal da einen Auftritt. Doch wie schnell es gehen kann, das mit dem Rampenlicht und einem riesigen Publikum vor der Nase, das spürte FINS bereits letztes Jahr. Einer seiner Fans ist, der spätestens seit diesem Jahr jedem geläufige, Entertainer Jan Böhmermann. Der lud Andi und seine Mannen in sein Neo Magazin ein.

Diese einfühlsam-warme Gesangsstimme hat das Background-Dasein ebenso wenig verdient, wie die Nichtbeachtung des längst überfälligen eigenen Bandprojektes. Zusammen mit seiner Band, Martin Gallop und Zodiaque hat er neben vielen Gastmusikerengagements bei u.a. Max Prosa, Mark Forster, Boy, Philipp Dittberner oder auch Clueso, lange an den Songs für "Dreamer" gebastelt und geschraubt. 

Herausgekommen sind zwölf erfrischend ehrliche Indie-Pop Songs über die kleinen und großen Probleme und Freuden des Lebens. Selbstverwirklichung, Zeitverschwendung, Aufstehen-Hinfallen-Weitermachen. Zugegebenermaßen teils recht ernste Themen, welche ob des samtweichen, poppigen Arrangements und einer detailverliebten Produktion dennoch sehr leicht ins Ohr gehen und ihren Weg ins Tanzbein ohne große Mühe von selbst finden. 

Stellenweise scheint ein samtener Schleier auf Songs wie "From Fall To Spring" oder "Where Have The Heroes Gone" zu liegen. Eine spielerische Verträumtheit liegt in der Luft, aus der einem funkig angehauchte Midtempo-Nummern wie "Glamour Boy" oder "Walk Away" schnell wieder herausgeleiten. Eine sehr interessante Mischung.

Um Längen internationaler, nicht nur ob der englischsprachigen Lyrics, klingt FINS im Vergleich zu den Bands, in denen Andi zusätzlich spielt. Für Freunde charmanten Indie-Pops führt 2016 kein Weg an FINS vorbei. Eine kleine eingeschworene Fangemeinde exisitiert schon. Die wird wachsen. Ganz Sicher. Und wer weiß, vielleicht klopfen ja schon bald die nächsten Promis an die Studiotür und wollen diesen spannenden Newcomeract bei sich haben.

"Dreamer" erscheint am 29.01.2016 via From A Mountain Records.

"Dreamer" Release Tour

19.01.16 Schon Schön Mainz
20.01.16 De Gudde Wellen Luxemburg
05.02.16 Musik und Frieden Berlin (ehemals Comet)
06.02.16 Skybar (Molotow) Hamburg
11.02.16 Milla München
12.02.16 Schocken Stuttgart
13.02.16 Underground Köln

FINS

Alle News, Alben, Tourdaten und Videos von FINS im Tonspion.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Editors kommen auf Tour nach Deutschland

Neues Album unterwegs?

2018 kommen die britschen New Wave Größen Editors endlich wieder nach Deutschland. Zeit, sich auf ein neues Album der Kombo um Sänger Tom Smith vorzubereiten.

Video: Editors bei Berlin Live

Das gesamte Konzert im Stream

Im vergangenen Jahr spielten die Editors ein Clubkonzert im Berliner Schwuz. Arte nahm das Konzert auf und wir zeigen es euch hier.

Ticketverlosung: 3x2 Karten fürs Berlin Festival 2014 gewinnen

Das Berlin Festival zieht vom 5.-7. September in den Arena Park

Das Berlin Festival zieht vom Flughafen Tempelhof kurzfristig in den Arena Park in Treptow. Und rückt nun direkt ins Zentrum des Berliner Nachtlebens. Wir verlosen 3x2 Tickets für das erste Berlin Festival im Arena Park.