First Aid Kit

First Aid Kit - Ruins

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Den Schwestern Klara und Johanna Söderberg gelingt auf ihrem vierten Album „Ruins“ ein Kunstgriff: Sie hauchen dem alternden Folk-Genre neues Leben ein, ohne jedoch den altmodischen Pfad zu verlassen.

Wenn ein Bandname mehr bedeutet als bloße Notwendigkeit, dann will First Aid Kit mit seiner Musik einen Notfallkoffer bereitstellen und erste Hilfe leisten: Die Americana-Folk-Szene hat sie zumindest wieder animiert und neue Infusionen gelegt, die mit Country, Tweepop oder Powerrock gefüllt sind.

Auf „Ruins“ klingen die Söderberg-Schwestern dann zuweilen wie eine moderne Version der Rockband Heart, die Töchter einer Emmylou Harris oder die Freundinnen der Eigthies-Girlband Bangles. Wie bei Letztgenannten harmonieren ihre beiden Stimmen wieder hervorragend, dabei sind die Texte oft gar nicht harmonisch, wenn es zum Beispiel in „It’s A Shame“ um kaputte Beziehungen geht.

Überhaupt sind First Aid Kit nicht an einer heilen Country-Welt interessiert: Zum Weltfrauentag veröffentlichten sie den Song „You Are The Problem Here“, in der sie klarstellten, dass sich nicht Opfer rechtfertigen müssen, wenn sie sexuell belästigt werden, sondern die Täter. Mit einer Textzeile wie „I hope you fucking suffer“ sind sie damit dem Punk näher als freundlichem Folk-Pop. Und auf „Hem Of Her Dress“ beweisen sie dies eindrucksvoll, denn mit dem Song haben sie eine Art Folk-Punk-Pubhmyne geschrieben, die den Pogues alle Ehre gereicht – Darauf ein Prosit!

Tracklist:

  1. Rebel Heart
  2. It’s A Shame
  3. Fireworks
  4. Postcard
  5. To Live A Life
  6. My Wild Sweet Love
  7. Distant Star
  8. Ruins
  9. Hem Of Her Dress
  10. Nothing Has To Be True
Download & Stream: 

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Fleet Foxes covern Robyn

Fleet Foxes covern Robyn

Wie aus einem Fake eine echte Freundschaft wurde
Vorgestern tauchte eine Coverversion von Robyns "Dancing On My Own" von den Fleet Foxes im Netz auf. Zwar entpuppte sich das ganze als Fake, doch daraus entwickelt sich nun offenbar eine schöne Freundschaft.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Björk, Flea, dem BuViSoCo, Sepalot und viel Bart
Florian Schneider hat sich für Tonspion wieder durch das Pop-Feuilleton geblättert. Die Entdeckungen der Woche: Björk klingt nach Atemtherapie, Flea träumt Hippiekram, Vollbärte sind der neue Biedermeier, deutsch zu singen auch und passend dazu gibt’s noch Volksmusik mit Sepalot.
Oya Festival 2011: Taking Oslo back

Oya Festival 2011: Taking Oslo back

Mit Kanye West, James Blake, Fleet Foxes, Sharon Jones, Lykke Li, Guided By Voices, Kyuss Lives! u.a.
"Taking Oslo back": unter diesem Motto fand in der vergangenen Woche das größte Festival Norwegens in Oslo statt - trotz des furchtbaren Attentats auf das Land und seine Menschen vor drei Wochen. Und die Mission ist geglückt: das Oya 2011 war ein friedliches und stimmungsvolles Festival-Highlight dieser Saison.
Last-Minute-Tickets fürs Oya Festival in Oslo 9.-13.8.2011

Last-Minute-Tickets fürs Oya Festival in Oslo 9.-13.8.2011

"Taking Oslo back" mit Kanye West, Lykke Li, Aphex Twin, James Blake, Fleet Foxes, Wu Lyf u.v.a.
Es ist keine einfache Zeit für die Bewohner von Oslo. Dennoch haben sich die Veranstalter des Oya Festivals entschieden, sich ihre Stadt zurück zu erobern und das größte Festival Norwegens wie geplant durchzuführen. Wir verlosen 1x2 Tickets fürs Oya Festival 2011 unter allen Tonspion Nutzern.
Tonspion Jahresrückblick 2008: Björn Bauermeister

Tonspion Jahresrückblick 2008: Björn Bauermeister

2008 feat. Why?, Get Well Soon, The Notwist, Bon Iver, Peter Fox, Bodi Bill, Fleet Foxes
Jährlich grüßt das Murmeltier und fragt: Was war gut, wer hat enttäuscht und wovon möchte man lieber niemals wieder hören? Björn Bauermeister schaut zurück und verrät, was für ihn unter dem Strich und in überwiegend guter Erinnerung geblieben ist.