Show Me Your Tears

Show Me Your Tears

Frank Black & the Catholics

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Frank Black schüttelt sich und seinen Catholics ein neues Album aus dem Ärmel. Opener und EP-Vorbote "Nadine" verspricht weitere Stagnation auf schon nicht mehr ganz so hohem Niveau.

Auf recht limitierter EP und mit vier Livetracks im Gepäck kündigte "Nadine" das neue Frank Black & The Catholics-Album "Show Me Your Tears" an. Neues Material, nur wenig mehr als ein Jahr nach dem Doppelrelease "Devil`s Workshop"/ "Black Letter Days" serviert. Frank Black kann nicht anders: schreiben, aufnehmen, veröffentlichen, touren, Qualität durch Quantität ersetzen. Denn sicher haben wir hier sehr nette Rockmusik, mit flirrendem Gitarrenkrach und lässigem Blues versetzt. Sicher haben wir hier schön nöligen Gesang, sicher haben wir hier solides Songwriting. Passt alles schon. Was wir hier aber vor allem haben: Eine weitere Momentaufnahme, einen weiteren Schnappschuss des Frank Black, der seit Jahren auf der Stelle treten und sich doch immer weiter von der Größe vergangener Tage entfernen kann. Okayes Album. Schade. (sc)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen