München 7 Vol. II

München 7 Vol. II

G. Rag Y Los Hermanos Patchekos

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Höchste Alarmbereitschaft beim Rezensenten, Musik zu einer Polizeiserie im bayerischen Rundfunk dreht sich im Player. Auf alles war man vorbereitet: auf Truck Stops "Großstadtrevier"-Country, auf Les Humphries "Derrick"-Sound ...

Doch nichts von alldem. "München 7" ist kein öder, moralinsaurer Vorabendschmonz. Dafür sorgt einerseits Regisseur Franz X. Bogner. Bogner wird für seine Serie "Irgendwie und sowieso" in Bayern immer noch kultisch verehrt und wurde für die erste Staffel von "München 7" sogar mit dem Grimmepreis dekoriert wurde. Andererseits die Musik von G.Rag Y Los Hermanos Patchekos. Ihr Score für die erste Staffel der Serie mit dem "Sheriff vom Marienplatz" Xaver Bartl und seinem ewig mit einem Bein in der Unterwelt stehenden Partner Felix "Fexner" Kandel brachte ihnen ebenfalls eine Nominierung für den renommierten Medienpreis ein. Mehr als 400 Songs und Songfragmente haben die Münchner zur musikalischen Untermalung des Polizeialltags in der bayrischen Landeshauptstadt eingespielt. Und da München ja mindestens die nördlichste Stadt Italiens ist, der Musik von G.Rag nach zu urteilen aber eigentlich mitten in Mexiko liegt, lassen es die Hermanos ganz entspannt angehen. Bluegrass, Country und Mariachi sind die Wurzeln ihres Sounds. Und wenn, wie bei "Log Train", einmal gesungen wird, hört sich das an, als hätte Tom Waits zur Session vorbeig´schaut. Staubtrockener, liebevoller Soundtrack zur televisuellen Großstadtwüste. Garantiert auch Kleinstadtstrand kompatibel! (fs)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen