The Band Called Out for More

The Band Called Out for More

Gabby Young & Other Animals

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Englands hibbeligstes Pailletten-Girlie Gabby Young ist derzeit ganz vorne mit dabei, wenn sich verrockte Locations urplötzlich in kunterbunte Varieté-Schauplätze verwandeln. Dass das  ganze Spektakel aber auch ohne Probleme in vermeintlich Genre-fremden Kammersälen funktioniert, beweist der orchestrale Remix ihres Songs „Walk Away“. 

Spätestens seit ihrem im September 2012 veröffentlichten zweiten Album „The Band Called Out For More“ kann die Londonerin Gabby Young in ihrer Heimat nur noch in Begleitung vors Haus. Die halbe Insel liegt der frisch gekürten Circus-Swing-Queen zu Füßen, die mit burlesken Klängen, feuerrotem Haupthaar und reichlich Korsagen und Rüschengewändern im Gepäck  für erfrischende Farbtupfer im derzeit gehypten 20er Jahre Revival sorgt.

Gabby Young & Other Animals - Walk Away

Egal ob mit tänzelnden Spieluhren („Neither The Beginning Nor The End“), ekstatischem Circus-Swing (“In Your Head”) oder kontrastreichen Wildwest-Spielereien („Horatio“): Gabby Youngs Debüt-Nachfolger hat alles, was es braucht, um eine kunterbunte Burlesque-Party in Wallung zu bringen. Mit dem orchestralen Remix des Songs „Walk Away“, beweist die Sängerin gar, dass man selbst in schnieken Konzertsälen die Puppen tanzen lassen kann.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen