Sex Cells EP

Sex Cells EP

Geoff White

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Minimal-Techno ist kalt. Wer sich allerdings näher darauf einlässt, wird eine Menge aus der Vielzahl von Sounds herausfiltern können, mit denen sich das Herz längerfristig wärmen lässt. Geoff White ist ein wundervolles Beispiel.

Neben seinem eigenen Label Edit Records ist der US-Amerikaner ebenfalls in den Katalogen von europäischen Labels wie Force Inc., Morris Audio, LoFi Records oder Cytrax zu finden. Seine Kollaborationen mit Mathias Schaffhäuser, Suthek und John Tejada haben Geoff White innerhalb der letzten drei Jahre zu einem wichtigen Vertreter der amerikanischen Minimal-Techno Szene werden lassen und so gehört er nun mit Safety Scissors, Twerk und Suthek in einen Satz. Geoff White entzieht sich mit einfachsten Mitteln der Monotonie, verknüpft unruhig klickernde Rhythmen mit housiger Entspanntheit und kommt damit weit über die eigentliche Tanzflurfunktionalität seiner Tracks hinaus. Statt breitwandiger Flächen, wirkt der Gesamtsound angenehm zurückgesetzt und schafft es den zugeneigten Hörer gerade durch diesen Minimalismus für die ganze Dauer der Stücke einzunehmen und zudem entsprechend Raum für eigene Bilder zu gewähren. Mehrere mp3s stehen zur persönlichen Überzeugung bereit. (jw)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Die besten Neuerscheinungen der Woche.
✔︎ Kostenlos & jederzeit abbestellbar.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler