Gone Is Gone - Echolocation

Queens Of The Stone Age, Mastodon, At The Drive-In - die Besetzung der neuen Supergroup Gone Is Gone treibt Heavy-Fans Freudentränen in die Augen. Nach der Debüt-EP gibt es nun das erste Album "Echolocation".

Download & Stream: 

Im Juni 2016 veröffentlichte die Heavy-Supergroup Gone Is Gone ihre selbstbetitelte Debüt-EP. Die Besetzung um Mastodon-Sänger und -Bassist Troy Sanders, Queens of the Stone Age-Gitarrist Troy van Leeuwen, At The Drive-In-Drummer Tony Hajjar und Gitarrist und Keyboarder Mike Zarin schürte große Erwartungen - und diese wurden nicht enttäuscht.

Nun präsentiert Gone Is Gone nur ein halbes Jahr später das erste Full Length-Album "Echolocation". Die verschiedenen Einflüsse ihrer Stammbands sind bisweilen nicht zu überhören, was bei diesen Rockschwergewichten allerdings auch nicht negativ zu beurteilen ist. "Echolocation" vereint die psychedelische Härte Mastodons, trockene, schwere Riffs im QOTSA-Stil und den energetischen Groove At The Drive-Ins zu einem progressiven Trip in bedrohliche Sphären.

Gone Is Gone - Gift

Tracklist:

1. Sentient
2. Gift
3. Resurge
4. Dublin
5. Ornament
6. Pawns
7. Colourfade
8. Roads
9. Slow Awakening
10. Fast Awakening
11. Resolve
12. Echolocation

"Echolocation" von Gone Is Gone erschien am 06. Januar 2017 via BMG Rights Management (Warner).

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen