Futurism Ain`t Shit To Me

Futurism Ain`t Shit To Me

Gonzales

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

HipHop ist nach wie vor weltweit ein äußerst erfolgreiches Phänomen der Popmusik. Auch abseits des US-Mainstreams gibt es zahlreiche Spielarten von HipHop. Kyo stellt sie auf einer Compilation vor.

Kyo, gemeinsamer Ableger der Labels Kitty-Yo und Silke Maurer, hat die unübersichtliche Alternative HipHop-Szene gesichtet und die verschiedensten Künstler auf einer Compilation vereint. Was unterscheidet überhaupt Alternative HipHop von Mainstream HipHop? Natürlich ist HipHop immer viel mehr als nur Musik. Aber es darf bei Alternative HipHop auch mal um was anderes gehen, als um teure Klunker, das dickste Auto oder die größten Möpse. Der junge alternative HipHop spielt mit teilweise bizarren Sounds, groovenden Beats, aprupten Cuts und verzichtet meist auf das übliche Schema (Mann rappt, wie toll er ist/Frau singt, wie toll er ist). Diese jungen Künstler suchen neue Ausdrucksformen, die zwar auch noch irgendwie HipHop, teilweise aber auch schon wieder etwas ganz Neues sind. Umso mutiger scheint der Versuch einer solchen Compilation, die den Bogen von elektronischer Musik (Pole, Funkstörung, agf) über Dub (Meteorites) und HipHop Remixe (Readymade FC) bis hin zu bekannteren Acts wie Gonzales, Antipop Consortium oder Prefuse 73 spannt. Eine durchweg spannende, musikalisch äußerst vielseitige Compilation, die der etablierten und stagnierenden HipHop-Szene neue Impulse geben könnte. Als Hörbeispiel gibt es den titelgebenden Track "Futuristic Ain`t Shit To Me", des kanadischen Rap-Pranksters Gonzales. (ur)

Ähnliche Künstler