Firebirth

Firebirth

Gotthard

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Gotthard, mit diesem Namen kann jeder etwas anfangen, der schon mit dem Auto nach Italien gefahren ist. Gotthard ist aber auch der Name einer der erfolgreichsten Schweizer Bands, die mit ihrem Album „Firebirth“ unfreiwillig ein neues Kapitel aufschlagen.

Download & Stream: 

13 Mal Platz eins in den Schweizer Charts, Fans überall auf der Welt, und trotzdem standen die Hard Rocker von Gotthard 2010 vor der Frage: Aufhören oder Weitermachen? Bei einem Motorradunfall in den USA starb im Herbst 2010 ihr Sänger Steve Lee. Ein Jahr später stand die Entscheidung der Band fest: Wir machen weiter. Nic Maeder heißt der neue Man am Mikrophon und „Firebirth“ ist seine Feuertaufe.

Stimmlich muss sich Maeder keineswegs hinter seinem Vorgänger verstecken, die Bandkollegen stärken ihm zudem mit prototypischen Rockriffs, die seiner kräftigen Stimme entgegenkommen, demonstrativ den Rücken. Bei aller Trauerarbeit, die Gotthard in der letzten Zeit leisteten, dominiert auf „Firebirth“ der Optimismus. Gotthard rocken in elf Songs straight nach vorne und nehmen sich nur eine kurze Auszeit zur Rückschau. In der Ballade „Where Are You“ nehmen sie musikalisch Abschied von ihrem langjährigen Sänger Steve Lee, der auf seinen Nachfolger stolz wäre.

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen