Making Mirrors

Gotye - Making Mirrors

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

In seiner Heimat Australien ist Gotye schon länger kein Geheimtipp mehr. Mit seinem dritten Album "Making Mirrors" ändert sich dieser Umstand auch international. Mit seiner Single "Somebody That I Used To Know" regiert er seit Wochen die deutschen Charts. Dieser Umstand hat Gotye unlängst Platin beschert.

Gotye heißt eigentlich Wouter de Backer und ist ein gebürtiger Belgier, der seit seinem zweiten Lebensjahr in Australien lebt. "Making Mirrors" ist das dritte Album des Multiinstrumentalisten und sein internationaler Durchbruch zugleich. Zweieinhalb Jahre hat der Lockenkopf dafür gearbeitet. Hat eine Scheune bei seinen Eltern gegen seinen Wohnsitz in Melbourne eingetauscht und Instrumente wie Klänge gesammelt. Gotye ist ein Klangforscher, der keine musikalischen Grenzen ziehen will. Aus dieser Arbeitshaltung resultiert die Musik des Künstlers.

Die herzzerreißende Single "Somebody That I Used To Know", im Duett mit der neuseeländischen Künstlerin Kimbra, hat bereits im Vorfeld mit Millionen gesammelter YouTube-Klicks gezeigt, dass Gotyes Konzept auch international Anklang findet - mittlerweile genießt die Single in Deutschland Platin-Status. Ein wunderbar hin und her gerissener Song, zwischen lasziver Tanzbarkeit und tränenreichem Abschied. Auch sonst will sich Gotye mit seinem Sound nicht festlegen, gibt sich eingängig wie experimentell, heiter und melancholisch. "Making Mirrors" ist ein Pop-Album, mit Referenzen an Beck über Peter Gabriel bis Sting. Ein Pop-Album, bei dem es viel zu entdecken gibt. Nicht nur die eine Platin-Single.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen