Baustelle

Greie Gut Fraktion - Baustelle

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

„Schaffe, schaffe! Häusle baue!“ - Gudrun Gut und Antye Greie sind unverdächtig, sich dem schwäbischen Lebensethos zu unterwerfen. Ihr gemeinsames Album „Baustelle“ ist aber trotzdem der Soundtrack für alle, die täglich mit Baustellenlärm konfrontiert werden. Allerdings viel musikalischer.

Am Anfang stand das Field Recording. Mit dem Aufnahmegerät in der Hand sind Gudrun Gut durch Berlin und Antye Greie durch ihre finnische Wahlheimat gezogen und haben die sonische Erotik von Betonmischmaschinen, Bohrern, Betonpumpen und Sägen erkundet. Doch „Baustelle“ klingt beileibe nicht wie ein Rückfall ins finstere Industrial-Zeitalter. Wie man es von den beiden Damen gewohnt ist, sezieren sie den Baustellenlärm zu bisweilen zerbrechlich wirkenden, elektronischen Poemen.

Würde jede Baustelle so geheimnisvoll und spannend klingen, man würde sich wünschen, mehr als mit einer vier Kilometer langen U-Bahn-Baustelle in der nächsten Umgebung konfrontiert zu sein. Selbstverständlich wird die „Baustelle“ der Greie Gut Fraktion erst durch ein Cover des Palais Schaumburg Klassikers „Wir bauen eine neue Stadt“ so rund wie die Trommel einer „Mischmaschine“. Musik für Stadtbewohner, die auch auf dem Land den Sound ihrer City hören wollen.

Greie Gut Fraktion

Alle News, Alben, Tourdaten und Videos von Greie Gut Fraktion im Tonspion.

Ähnliche Künstler

Meistgeklickt