Grinderman

Grinderman

Grinderman

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Auf neue Alben von Nick Cave hat man in den vergangenen Jahren nicht gerade sehnsüchtig gewartet. Als Elder Statesman des gehobenen Songwritings schien er seinen Frieden mit sich und der Welt gemacht zu haben. Doch jetzt überrascht er mit neuem Projekt.

Grinderman, das ist die neue Band, die Nick Cave gemeinsam mit seinen alten Freunden Warren Ellis (Gitarre/Geige), Jim Sclavunos (Schlagzeug) und Martyn Casey (Bass) gegründet hat. Und erstmals spielt der Meister selbst auch die Lead-Gitarre. Entsprechend hat das gar nichts mehr mit dem reifen Nick Cave der letzten Jahre zu tun, sondern verweist wieder auf seine krachigen Wurzeln mit The Birthday Party, bei der er seine wilden Jahre Anfang der 80er verbrachte. Tatsächlich ist "Grinderman" seine härteste und kompromissloseste Platte bisher und zeigt, dass der alte Mann am Klavier noch lange nicht satt und zufrieden ist, sondern dass es immer in ihm brodelt wie eh und je. Ob die alten Fans das allerdings noch von ihm hören wollen, was er vor 20 Jahren noch inspirierter und - nicht zuletzt dank des ehemaligen Mitstreiters Blixa Bargeld - außergewöhnlicher gemacht hat, sei einmal dahin gestellt. Im Netz gibt es zwei kostenlose Downloads, um sich selbst ein Urteil zu bilden. (ur)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen