Universal Truths and Cycles

Guided By Voices - Universal Truths and Cycles

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Robert Pollard hat den Weg nach Hause gefunden. Nach unzähligen Ausflügen nach links, rechts, oben und unten wieder ein Guided By Voices-Album bei Matador Records. Das findet das Hauslabel gut, das ist auch sonst eine schicke Sache.

Denn "Universal Truths and Cycles" ist ein Album, auf dem alles richtig gemacht wird. Einstmals - wie so vieles nicht komplett durchproduziertes - in den offenbar bodenlosen Lo-Fi-Topf geworfen, fliegt die Band eigentlich über alle Schubladen, hat vor teurem Studioequipment genausowenig Scheu wie vor Aufnahmen in Anrufbeantworterqualität. Und so wird beides zur richtigen Zeit eingesetzt, wird der Kern der Songs klar herausgestellt oder Teil eines verqueren Klanggerüsts. Alles hat seinen Platz und bewegt sich dennoch ständig. So repräsentativ "Everywhere With Helicopter" musikalisch ist, so fassen Titel und Text das Album zusammen. "Everywhere with helicopter. Hard to follow when I`m slow." Aber wir sollten unbedingt mitkommen. (sc)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Download: Wilco verschenken einmaliges Konzert

Download: Wilco verschenken einmaliges Konzert

Für die Ewigkeit
Der Auftritt von Wilco auf dem diesjährigen Solid Sound Festival wird vielen lange im Gedächtnis bleiben. Nicht zuletzt weil dieses, in der Form nie da gewesene, Konzert in voller Länge zum Download bereit steht. Wir sagen euch wo.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Feist, Wilco, Modeselektor, DJ Shadow und Rihanna
Es wird Herbst, und damit werden mehr Alben veröffentlicht, die das Feuilleton zu Hymnen hinreißen. Das bestätigt die Tonspion Popschau einer Woche, in der Wilco, Feist, Modeselektor und DJ Shadow neue Alben veröffentlicht haben. Aus dem Rahmen dieser Zusammenstellung fällt Rihanna, aber nicht nur dort...
Jay Bennett (Ex-Mitglied von Wilco) ist verstorben

Jay Bennett (Ex-Mitglied von Wilco) ist verstorben

Der Multi-Instrumentalist erlag mit nur 45 Jahren den Folgen einer Operation
Das Verhältnis zu seinem Wilco-Kollegen Jeff Tweedy war nicht das Beste. Streitigkeiten waren auch der Grund, warum Jay Bennett die Band verließ. Gestern verstarb er kurz vor der Fertigstellung eines neuen Solo-Albums.
Wilco-Fans spenden für P2P-Downloads

Wilco-Fans spenden für P2P-Downloads

Eine von Wilco-Fans organisierte Website hat innerhalb weniger Wochen mehr als 10.000 Dollar Spenden als Gegenleistung für Tauschbörsen eingesammelt. Die Spenden gehen an eine Wohltätigkeitsorganisation – und entfachen abermals eine Debatte um die Entlohnung von Musikern im Internet-Zeitalter.