Uncivilised Love

Gus Black - Uncivilised Love

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Einer aus der Schar hochgelobter US-Songwriter: Gus Black, hierzulande noch ein unbeschriebenes Blatt. Das könnte sich mit seinem Debutalbum "Uncivilised Love" ändern. Den Titelsong daraus spielte er den Hörern eines US-Radios vor.

In den USA hat der Songwriter bereits unter dem Namen Gus zwei Alben herausgebracht, hierzulande debutiert er nun mit dem schwarzen Anhängsel hintendrein, vielleicht um deutlich zu machen, dass er keinesfalls eine Hälfte von Gus Gus ist. Wir hören fast schon traditionelle Songwriter-Songs, hübsch und nett, sicher nichts aussergewöhnliches. Es sticht heraus: Der Titelsong "Uncivilised Love", eine wirklich gelungene Ballade, die er allein mit Akkustik-Gitarren-Unterstützung eingespielt hat. Damit kann man dann auch auf Wanderschaft gehen, sich in die Fussgängerzone oder vor das Mikrophon einer lokalen Radiostation setzen, wie es Gus in Seattle getan hat und seine Sangesqualitäten präsentiert hat. Leider hat man versäumt, uns das Moderatorengesabbel am Ende wegzuschneiden, aber das kann man ja eventuell selbst nachholen. Denn die Ballade über unzivilisierte Liebe - kennen wir ja alle... - lohnt sich für einen Download und als Kostprobe auf das restliche Album. Weitere MP3-Clips daraus finden sich auf Gus Blacks Homepage. In voller Blüte finden wir da noch den 96er-Song "Tomorrow Man" in einer B-Seiten-Akkustik-Version. Auch schön. (os)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler