Back to Pascal

Back to Pascal

Halma

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Als würden sich Tortoise, Calexico, Efterklang und die ganze Riege Chicagoer Instrumentalverschönerer auf einen Klang einigen können, setzt das Hamburger Quartett Halma auf Reduktion – und ein neues Album. Hurra!

Download & Stream: 

Denn, wenn es auch hier und da die Gelegenheit gab, sich live (in zum Teil sagenhafter Kulisse der Hamburger Hafencity) in dem verschwörerisch schönen Soundtrack der schleichenden Gitarren, schwebenden Drums und spärlichen Sprach(Gesang-)einsätzen zu suhlen, so eignet sich der immer graziler und auch minimaler werdende Halma-Sound doch auch vorzüglich für zu Hause. Fiona McKenzie, Anna Bertermann, Andreas Voss und Thorsten Carstens schaffen es auch auf Tonträger, eine ganz zauberhafte Atmosphäre zu erzeugen, die von außergewöhnlicher Ruhe und der Entdeckung der Langsamkeit bestimmt wird. Das Etikett der Klänge für das bekannte Kopfkino heften sich viele an, bei Halma darf man sich getrost auf die eigenen visuellen Effekte und in die ferne schweifenden Seh(n)süchte verlassen. Ganz zart und behutsam schwingen dazu einzelne Akkorde aus, werden Basssaiten angestimmt und Schlagzeugbeats erahnt. Musik – bestimmt für den persönlichen Rückzugsort und gleichermaßen geschaffen für eine kreative Auseinandersetzung. Zum immer wieder hören und beharrlich im Loop weiterspinnen. Übrigens ist das ganze Album (auch mit Gesang!) nicht minder empfehlenswert! (jk)

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen