Oscar Wilde – Ein Leben (Albumcover)

Oscar Wilde – Ein Leben

Hannelore Hippe

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

"Biographien fügen dem Tode einen neuen Schrecken hinzu", so Oscar Wilde in seiner typisch sarkastischen Art. Und auch das Leben des britischen Schriftstellers ist voller Tragödien wie dieses Hörbuch zeigt.

Video: Hannelore Hippe - Oscar Wilde - Ein Leben

Unter dem Schlagwort "Zurückgespult" bietet der Argon Verlag als Podcast jede Menge Features zu bedeutenden historischen Persönlichkeiten und Ereignissen, unter anderem haben wir aus der spannenden Reihe schon "Romy Schneider – Ein Leben" vorgestellt, nun soll es um einen der schillerndsten wie sarkastischsten Autoren der Literaturgeschichte gehen: Oscar Wilde. Mit "Das Bildnis des Dorian Gray" verfasste er einen der Schlüsselromane des 20. Jahrhunderts, seine Märchen wie "Das Gespenst von Canterville" sind von einer einzigartigen Schönheit und seine Komödien sprühen vor Witz. Bekannt ist er aber auch für seine Vielzahl an Bonmots wie "Das Leben ahmt die Kunst weit mehr nach als die Kunst das Leben", "Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß wann sie wiederkommen" oder "Sei du selbst, denn alle anderen gibt es schon".

Und er war er selbst: Im London des ausgehenden 19. Jahrhunderts war er ein Superstar und Salonlöwe, der sich mit einer Vielzahl an Bewunderern umgab. Wilde kann als früher Popstar gesehen werden als Prototyp des Dandys. Als er jedoch in einem Prozess für seine homosexuelle Lebensweise kämpfen musste, distanzierten sich alle angeblichen Freunde und Fans. Das Gericht verurteilte Wilde zu zwei Jahren Zwangsarbeit im Zuchthaus, das er als gebrochener Mann verlies. Nach seiner Entlassung lebte er verarmt in Paris, wo er im Alter von nur 46 Jahren starb.

Sein Leben wurde 1997 von Stephen Fry, der Wilde auch selbst spielt, eindringlich und einfühlsam verfilmt. Auch sein Roman "Das Bildnis des Dorian Gray" wurde mehrfach verfilmt, auf Wikipedia sind es ganze 17 Versionen, der wohl schönste "Dorian" ist wohl Helmut Berger im Jahr 1970 gewesen.

Trailer: Wilde

Vom turbulenten Aufstieg und tragischen Fall dieser rätselhaften und faszinierenden Persönlichkeit Oscar Wilde berichtet diese ebenso sprachgewaltige wie einfühlsame Hörbiografie. Als SprecherInnen sind zu hören: Markus Hoffmann, Michael Rotschopf, Frank Arnold, Hans Peter Hallwachs, Ulrike Hübschmann, Ingo Hülsmann, Burghart Klaußner, Oliver Nitsche, Nadja Schulz-Berlinghoff, Tatja Seibt, Brita Sommer, Josef Tratnik.

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Ähnliche Künstler