Room To Expand

Hauschka - Room To Expand

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Dem Piano steht man beinahe automatisch mit hoher Anmut gegenüber. Volker Bertelmann alias Hauschka hat zehn Jahre das Klavier-Spiel studiert, später begann er es zu präparieren, um den Klang zu erweitern.

Und das ist ihm auf bislang drei Alben immer besser gelungen. Zuerst auf dem Kölner Label Karaoke Kalk, in diesem Frühjahr dann bei dem britischen Label Fat Cat. „Room To Expand“ heißt das neue Album des Düsseldorfers, der auch bei Music A.M. spielt und bei dem Duo Tonetraeger Clubmusik produziert. Als Hauschka versieht er die Hämmer seines Pianos mit Alufolie oder Filmband und klemmt Leder bespannte Keile zwischen die Drähte – organische Filter sozusagen. Bei aller Ambition wirken die Stücke nie akademisch. Vielmehr flimmern sie unterschiedlich hell und melancholisch auf, ja tänzeln sogar freudig. Teilweise hat Bertelmann weitere Sounds von einer Drum Machine oder Synthesizern integriert, im Zentrum steht jedoch nach wie vor sein modifiziertes Piano, dass ein eigenes Klang-Spektrum eröffnet. Ebenfalls vor kurzem sind auf Karaoke Kalk die Neu-Interpretationen seines zweiten Albums „The Prepared Piano“, bei dem u.a. Barbara Morgenstern, Frank Bretschneider und Tarwater sich dem Hauschka-Sound angenommen haben. (jw)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Wie war's eigentlich bei... Tortoise?

Wie war's eigentlich bei... Tortoise?

Die Band aus Chicago live in Berlin
Die Postrock-Schildkröte ist über den großen Teich geschippert, um durch Europas Clubs zu kriechen. Wer sie verpasst, darf sich heftigst ärgern. Denn was das Quintett live bietet, geht auf keine Kuhhaut und begeistert.