Space Settings

Space Settings

Headset

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Wenn die Labelbetreiber eines Labels wie Plug Research, dies stets Innovationen der elektronischen Musik voran gebracht haben, sich um eine Platte kümmern, auf der ein großer Teil ihrer Artists daran beteiligt ist, kann man von einem Highlight sprechen.

Das Projekt trägt den Namen Headset. Initiatoren des Ganzen waren maßgeblich Plug Research Betreiber Allen Avanessian sowie der Musiker Jimmy Tamborello. Ihre Idee: um diesen Kern herum produziert ein loser Verbund von Musikern an einem Album. Und dies ist nun fertig. Mit Hilfe namhafter Produzenten wie John Tejada, Daedelus oder Thomas Fehlmann ist mit „Space Settings“ fast schon ein All-Star-Album geglückt, dass sich über Elektronika, Hip Hop, Jazz und anderen Genres erstreckt. Dazu teilweise Rap, wie auch beim Stück „Breath Contrails“. Dieser Song ist erinnert positiv an die minimalistisch clickrige wie auch warme Musikalität die Pole mit seinem letzen Album präsentierte sowie an den enorm schnellzüngigen Rapstil einiger Künstler des Anticon-Labels. „Breath Contrails“ zieht erst im zweiten Moment, wenn die Sperrigkeit etwas überschaubarer wird und plötzlich ein zerbrechlich wirkender, sehr beeindruckender HipHop-Song daraus wird. Ein Highlight für alle Liebhaber, die sich auf der Suche nach neuer Musik befinden. (jw)

TONSPION Update

Hol dir den wöchentlichen Tonspion Newsletter in die Mailbox und gewinne tolle Preise!

Ähnliche Künstler