Min2Max

Min2Max

Heartthrob

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

„Minimize To Maximize“, so lautet das unmissverständliche Credo von Richie Hawtins Label Minus Inc., das für Minimal Techno in Reinform steht. Und die Reduktion geht weiter: die zweite Label-Compilation heißt schlicht „Min2Max“.

Um Minus Inc. hat sich ein Mythos aufgebaut, der von elitärer Inszenierung bis zu musikalischer Perfektion reicht. Minus Inc. ist in gewisser Hinsicht ein Inbegriff für Minimal Techno – distanziert, faszinierend und einnehmend zugleich. Ähnlich dem Bild, das auch Richie Hawtin mit seiner Person pflegt. Doch nicht nur er, auch Troy Pierce, Magda und Marc Houle gehören in diesen Kreis, die mittlerweile alle Berlin als neue Wahl-Heimat gewählt haben. „Min2Max“ zeigt eindrucksvoll den Status Quo von Minus und der Vielseitigkeit von Minimal Techno. Zwölf Tracks, die selten zu hart werden, stets die Balance zwischen Reduktion und Deepness bewahren und trotz der unzweifelhaften Club-Affinität auch außerhalb der Tanzflächen zünden. Exklusive Tracks der Minus-Künstler stehen neben denen vielversprechender Newcomer oder befreundeter Produzenten wie Konrad Black, Loco Dice und Wink. Das Herzstück des Releases ist jedoch die Vinyl-Version: drei Platten mit einem limitierten Druck von Matthew Hawtin sowie optional eine ergänzende 12“ mit vier klassischen Detroit-Stücken. Heartthrob startet in „Min2Max“ mit seinem sich langsam aufbauenden „Baby Kate“. (jw)

Ähnliche Künstler