Helge Schneider - Die Audiostory

Helge Schneider - Helge Schneider - Die Audiostory

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Im August wurde Helge Schneider 60 Jahre alt. Ein neues Hörbuch lässt die verrückte Karriere des Jazz-Komikers Revue passieren. 

Download & Stream: 

„Für mich gab es nur zwei Dinge: Klauen oder Clown“, so fasste Helge Schneider kürzlich bei einer Live-Show seine Karriere zusammen. Ein typischer Helge Schneider: trocken, absurd aber mit einem Kern Wahrheit unterhält der Mühlheimer seit über 20 Jahren sein Publikum.

1989 ging es so richtig los, als der Vollblutmusiker Schneider sich als „singende Herrentorte“ neu erfand und als schräge Travestie eines abgehalfterten Schlagersängers sein Publikum eroberte. Bereits davor tingelte er jahrelang als Musiker durch die Lande und arbeitete bei diversen Filmen von Regisseur Christoph Schlingensief mit, mit dem ihn eine langjährige Freundschaft verband und die sich auch künstlerisch bestens verstanden.

Wie Schlingensief arbeitete Schneider stets intuitiv und liebte das Risiko des Scheiterns: statt mit ausgearbeiteten, von Gagschreibern auf den Punkt formulierten Pointen, improvisierte Helge Schneider lieber mit Sprache und Klang. Genauso wie er es als Jazz-Musiker gelernt hatte. Und dieser Arbeitsweise ist Helge Schneider bis heute treu geblieben.

Kein Abend ist wie der andere. In jedem seiner Programme gibt es ein Grundthema, über das Helge gemeinsam mit seiner Band improvisiert, in seinen überaus erfolgreichen Filmen gibt es immer einen ganz groben Handlungsstrang, der aber notfalls komplett auf den Kopf gestellt wird, wenn sich beim Drehen eine komische Situation ergibt. Dieser Mut zur Lücke hat Helge Schneider zu einem der erfolgreichsten und untypischsten Komiker in Deutschland werden lassen.

Anders als beim großen Loriot, wo jede Nudel im penibel durchkonstruierten Sketch exakt platziert wurde, genügt Schneider ein Mikrofon und diverse Instrumente, um sein Publikum zu unterhalten. Und es wird nie langweilig. Vermutlich weil sich niemand schneller langweilt als Helge Schneider. Selbst der Vereinnahmung durch den Mainstream als Dauergast in Sendungen wie TV Total oder mehreren Nummer 1-Hits in den Charts entzog sich Schneider mit seinem ureigenen und unkäuflichen Humor. Indem er seinem Publikum nicht ständig alte Gags auftischte, sondern notfalls eine absurde Situation dadurch herstellt, dass er sich jeglicher Erwartungshaltung entzieht und genau das Gegenteil macht. 

15 Instrumente hat sich Schneider im Laufe seines Lebens selbst beigebracht, zu seiner Band gehören heute Musiker wie der legendäre Schlagzeuger Pete York, der früher mit der Spencer Davis Group Musikgeschichte schrieb. Sogar Engländer verstehen offenbar den genialen Humor und die einzigartige Improvisationskunst Helge Schneiders.

Das Hörbuch „Helge Schneider – Die Audiostory“ blickt zurück auf eine einzigartige Karriere und einen unserer größten Komiker. Herzlichen Glückwunsch, Helge!

Teste jetzt Amazon Music 30 Tage kostenlos!

  • Mehr als 50 Millionen Songs inkl. Neuerscheinungen
  • Spannende Hörspiele für Kinder und Erwachsene
  • Alle Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga live
  • Werbefrei - Musik ohne Werbeunterbrechungen genießen
  • Musik runterladen: Songs downloaden und Datenvolumen sparen

Verfügbar auf iOS- und Android-Geräten, PC, Mac, Echo und Alexa-fähigen Geräten wie beispielsweise FireTV.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Ausspioniert: Peter Licht im Interview

Ausspioniert: Peter Licht im Interview

Der Autor und Songwriter über sein neues Album "Melancholie und Gesellschaft"
Tonspion-Redakteur Jan Schimmang stellt ausgewählten Künstlern regelmäßig ähnliche Fragen und erhält stets unterschiedliche Antworten. Diesmal mit Peter Licht, der in der Popmusik gerne mal um die Ecke denkt.
Wie war es denn eigentlich bei… der INTRO Geburtstagsfeier?

Wie war es denn eigentlich bei… der INTRO Geburtstagsfeier?

Die INTRO wird 15 Jahre – das muss gefeiert werden!
Ein Album, das die Musikgeschichte unbestritten mitverfasste, ist Nirvanas „Nevermind“. Eine Zeitschrift, die die internationale Musikgeschichte hierzulande unbestritten mitdokumentierte, ist die INTRO. Sowohl genanntes Album als auch besagtes Magazin erblickten vor langer Zeit erstmals das Licht der (Medien-)Welt, genau genommen vor 15 Jahre. Und der 15. Geburtstag - das weiß ein jeder aus der eigenen Pubertätshölle - ist ein ganz besonderer, der gebührend gefeiert und begossen werden muss.
50 Jahre Helge

50 Jahre Helge

Wir feiern und verlosen lecker Sachen
Am 30.8.2005 wurde Helge Schneider fünfzig Jahre alt. Wir gratulieren und verlosen zur Feier des Anlasses teilweise handsignierte Hörbücher, DVDs, T-Shirts und Kalender des genialen Tausendsassas.