Helgen - Halb oder gar nicht Cover

Halb oder gar nicht

Helgen

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Poetry Slam trifft scheinbar unbegrenztes Feingefühl für moderne Popmusik. Wir präsentieren den neuen Stern am deutschen Lyric-Pop-Himmel: Helgen.

Download & Stream: 

“Man ist das hart. Man ist das weich. Das ist mir zu schwer, das ist mir zu leicht. Man will immer nur das, was man nicht hat. Denn was das man hat, das hat man.” Damit wäre die gesamte Misere der Menschheit wohl grob in vier Zeilen Strophe zusammengefasst.

What next? Eventuell was zu Egoismus und Ellenbogen-Gesellschaft? “Alle Hände liegen im Feuer, nur deine nicht. Und du stiehlst keine Pferde, aber reitest auf ihnen weg.” Auch erledigt. Was nun? 

Video: Helgen - Fernsehturm

Es drängt sich förmlich auf, das Debüt-Album der Hamburger Band der Stunde, Helgen, mit einem Zitatehagel vorzustellen. Einfach Textpassage an Textpassage kloppen und die weise gewählten Worte von Sänger Helge für sich sprechen lassen. “Ich starre Löcher in die Wand, stelle mir vor es sind Sterne und jedes Loch in der Wand ist mittlerweile ein Mond. Ich habe heute nicht geduscht. Ich habs auch nicht versucht.”

Es könnte ewig so weitergehen, wäre aber nur die halbe Wahrheit. Denn neben pointierten Poetry Slam-esken Texten ist da auch noch Helgens Musik: 60s Beat und Funk im Kleidchen von modernem Indie-Pop. Stets etwas wirr, manchmal krächzend laut, aber immer zugänglich. Hamburger Schule reloaded quasi.

Video: Helgen - Das Rätsel

Mit tanzbarer Weltkritik und selbstironischem Selbstmitleid wird “Halb oder gar nicht”, wohl kein Mainstream-Kassenschlager, dafür aber der neue Shit auf intellektuellen Studenten-Indie-Partys, wo erst euphorisch getanzt und dann überfordert über die eigenen Träume diskutiert wird.

„Das mit der Musik, das führt doch zu nichts. Hunger-, Hunger-, Hungertuch, das wär nichts für dich. Das ist für Leute mit Tattoo, Leute mit Narben, Scheidungskinder, die später Scheidungskinder haben.“

"Halb oder gar nicht" erscheint am 04.08.2017 auf  Chateau Lala .

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen