Be Small

Here We Go Magic - Be Small

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Den experimentellen Sound der New Yorker durfte man mittlerweile auf drei Alben genießen. Nun folgt Platte Nummer vier und was soll man sagen? Auch die geht ins Ohr. Wer kann, der kann. Und Here We Go Magic können.

Download & Stream: 

Irgendwie scheinen sich die Mitglieder von Here We Go Magic immer in verschiedene Richtungen zu bewegen, verwirklichen andere Projekte. Nur der feste Kern aus dem musikalischen Kopf Luke Temple und Gitarrist Michael Bloch bleibt. Das Geheimnis ihres Erfolges? Möglicherweise eines davon. Dennoch hieß es für Here We Go Magic nach A Different Ship erst einmal: Pause.

Zeit genug für Temple, sich seinem vierten Soloalbum zu widmen. Aber wie das so ist: einmal drin, ist es schwer wieder rauszukommen. Und so nutzte er seinen kreativen Lauf und begann neue Songs für Here We Go Magic aufzunehmen. Vorerst allein, später stieß Bloch mit seinen Ideen dazu.

Heraus kam ein Sound, der den Stempel Here We Go Magic trägt. Pop-Rock-Klänge, die von Gitarren und Synthesizer dominiert werden. Auf "Be Small" umgibt die Songs eine Aura der 60er und 70er Jahre. Vielleicht rührt daher dieser leicht psychedelisch-grelle Einschlag, der auf der neuen Platte jedoch ein wenig gemäßigter, weniger überbordender als auf ihren Vorgängern scheint. Jedem Song haftet es Mystisches an. In all seiner Eingängikeit ist da etwas, das schwer zu fassen ist.

Der Titeltrack des Albums strotzt vor Energie und Wärme und besingt eindringlich das Gegenteil der Devise "Go Big Or Go Home". Die Bewusstmachung, dass wir lediglich ein kleiner Teil eines großen Ganzen sind, wird auch im finalen "Dancing World" thematisiert. In "Candy Apple" erkennen sie der heimischen Metropole New York ihre Einzigartigkeit ab.

Temple reflektiert, seine Wahrheiten stellen sich gegen einen (medialen) Konsens. Textlich und musikalisch. Auf "Be Small" kleidet er diese Wahrheiten erneut in das einzigartige und gleichzeitig vergeänderte Gewand Here We Go Magics. Same same, but different.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Sehenswert: Die Videos der Woche

Sehenswert: Die Videos der Woche

Mit: Beyoncé, Suede, Grizzly Bear, Tame Impala und Todd Terje
Musikfernsehen ist tot, das Musikvideo lebt. Selten war die Vielfalt an gut gemachten Videos im Netz so groß wie derzeit. Damit euch die Perlen nicht entgehen, stellen wir regelmäßig die besten Videos vor - auf einen Blick und mit einem Klick. Dieses Mal liefert Beyoncé ein grandioses XXL-Spektakel zum Super Bowl XLVII.
19. September 2008: Die Alben der Woche

19. September 2008: Die Alben der Woche

Mit TV On The Radio, Kings Of Leon, Cold War Kids, Mogwai und noch mehr Kuschelrock
Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.