Hilltop Hoods - The Great Expanse (Artwork)

Hilltop Hoods - The Great Expanse

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Golden-Era-Sound im Jahr 2019? Dass das funktionieren kann, beweisen Hilltop Hoods ziemlich regelmäßig. Bevor sie im Februar Eminem auf seiner Tour begleiten, präsentieren sie auf "The Great Expanse" das neueste Update ihres bewährten Soundbildes. 

Video: Hilltop Hoods - Leave Me Lonely

In Australien sind sie die größten Legenden, die das Genre zu bieten hat, in Deutschland wohl immer noch so etwas wie ein Geheimtipp. Denn wenn man hierzulande die Hilltop Hoods erwähnt, blick man oft genug in fragende Gesichter. Ein bisschen mehr Klarheit und erleuchtetes Kopfnicken folgt dann, wenn man Songs wie "Super Official“, "Still Standing“ oder "The Nosebleed Section“ anspielt. Denn die Hits der Band haben es definitiv zu uns geschafft - die meisten können sie nur keinem Künstler zuordnen. 

Unzählige Platin-Auszeichnungen, neun ARIA-Awards und so etwas wie ein "Godfather"-Status innerhalb der australischen Hip-Hop-Szene. Suffa, Pressure und DJ Debris müssen und können niemandem mehr etwas beweisen. In Australien haben sie alles erreicht und dass es wohl nicht mehr zum internationalen Superstar-Status reichen dürfte, haben sie bereits vor Jahren verstanden. Und genau nach diesem Status klingt auch das achte Album "The Great Expanse".

Denn Hilltop Hoods verstehen es wie kaum ein anderer Künstler aus dem Hip-Hop-Bereich, ihrem Sound in regelmäßigen Abständen genau das richtige Update zu verpassen. Die Tracks klingen immer noch nach 90er, haben den gewohnten Pop-Appeal und zeigen dabei genau ausreichend Weiterentwicklung, um das neue Album zu rechtfertigen.

Drastischere Veränderungen gibt es, wenn überhaupt, auf textlicher Ebene. Alle Beteiligten sind mittlerweile Familienväter und was das bedeuten kann, haben wir bereits auf Jay-Zs "#444" gelernt. Und auch auf "The Great Expanse" wird weniger über die Jagd nach Erfolgen gerappt, die längst erreicht wurden, sondern mehr über Verantwortung, Pflichtbewusstsein und Alltag. Große Teile der Fanbase dürften mit den Künstler gealtert sein. Und so klingt die Frage danach, wie man Rap-Karriere und Kinder unter einen Hut bekommt, plötzlich gar nicht mehr so uninteressant. 

Video: Hilltop Hoods - Clark Griswold (Splendour In The Grass Recap)

Hilltop Hoods verpassen ihrem Golden-Era-Sound das 2019-Update und machen damit absolut nichts falsch. "The Great Expanse" hat zwar stellenweise ein höheres Tempo und eine erwachsenere Sicht auf die Dinge zu bieten, bleibt dem Sound der Gruppe aber ständig treu. Und dass sie damit seit Jahren den richtigen Weg gehen, dürfte nicht zuletzt die Tatsache zeigen, dass sie im Februar 2019 niemand Geringeren als Eminem auf seiner Australien-Tour begleiten. 

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

 

Ähnliche Künstler